Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.01.2018
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 83 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Brötchen, altbacken
  Wasser zum Einweichen
Zwiebel(n)
Apfel (Topaz)
5 TL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
1 TL Majoran, getrocknet
 etwas Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
2 EL Semmelbrösel
250 g Schweinemett
400 g Hackfleisch vom Kalb
1 m.-großes Ei(er)
2 TL Senf, grober
1 EL Tomatenmark
5 EL Sojasauce
200 ml Wasser
1 EL Mehl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Butterschmalz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Brötchen in etwas Wasser einweichen. Inzwischen die Zwiebeln abziehen und zwei Zwiebeln fein würfeln. Den Apfel abspülen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und die Apfelviertel ebenfalls fein würfeln.

In einem Topf 1 TL Raps- oder Sonnenblumenöl erhitzen und die Apfelwürfel zusammen mit der Hälfte der Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Dann mit dem Majoran, etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und 1 EL Semmelbrösel untermengen. Anschließend etwas abkühlen lassen.

Das Brötchen gut ausdrücken und zusammen mit dem Schweinemett, Kalbshackfleisch, dem Ei, den übrigen Zwiebelwürfeln, Senf, etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle verkneten.

Die Hackfleischmasse achteln, jede Portion etwas flach drücken, die Apfel-Zwiebel-Mischung jeweils in die Mitte geben, den Hackfleischteig darüber zusammendrücken und zu Frikadellen formen.

In einer Pfanne 4 TL Raps- oder Sonnenblumenöl erhitzen und die Frikadellen darin von beiden Seiten etwa 3 Minuten braten. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 175°C) etwa 8 - 10 Minuten garen.

Den Bratensatz in der Pfanne mit 200 ml Wasser und 4 - 5 EL Sojasauce ablöschen, aufkochen, das Tomatenmark einrühren und die Sauce 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Die restlichen 4 Zwiebeln in Spalten schneiden, mit dem Mehl, Paprikapulver und 1 EL Semmelbrösel mischen. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebelmischung darin goldbraun rösten.

Die Frikadellen zusammen mit der Sauce und den Röstzwiebeln auf Tellern anrichten. Dazu passt Kartoffelpüree mit gebratenen Schwarzwälder Schinkenstreifen.