Schoko-Kirschkuchen mit Streuseln


Rezept speichern  Speichern

Ein lockerer Rührteig mit knusprigen Streuseln – vegan ohne Soja

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.01.2018



Zutaten

für
300 g Weizenmehl
20 g Weinsteinbackpulver
40 g Kakaopulver
200 g Rohrohrzucker
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
150 g Margarine
250 ml Hafermilch (Haferdrink)
1 Glas Schattenmorellen

Für die Streusel:

75 g Weizenmehl
35 g Zucker
35 g Cashewkerne oder Mandeln, gemahlen
60 g Margarine, weiche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Schattenmorellen im Sieb kurz abtropfen lassen und danach noch auf Küchenpapier verteilt, weiter abtropfen lassen.

Eine Springform (26 cm) fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Die Zutaten für die Streusel kurz krümelig verrühren. Wenn sie durch die weiche Margarine fettiger und klumpiger sind, macht das nichts. Einfach zum Schluss auf den Kuchen krümeln, nach dem Backen sind sie perfekt.

Mehl, Weinsteinbackpulver, Kakao, Salz, Rohrzucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel miteinander mischen. Die Margarine zugeben und kurz mit dem Handmixer verrühren. Nach und nach die Hafermilch unterrühren und alles glatt verrühren.

Den festen Rührteig in die vorbereitete Springform streichen und mit den Schattenmorellen belegen. Jetzt die Streusel auf dem Kuchen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160 °C) ca. 70 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen, es sollte trocken und ohne Teig wieder rauskommen, dann ist der Kuchen durchgebacken.

Er ist so lecker, das er auch schon lauwarm vernascht werden kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinisu

Ich habe den Kuchen genau nach Rezept gemacht nur mit frischen Süsskirschen. Aber ohne Ei geht gar nicht, man muss beim Essen aufpassen dass man nicht erstickt. Der Schokoteig klebt so am Gaumen, dass man ihn vorsichtig essen muss. Den backe ich lieber nicht mehr.

07.06.2020 16:45
Antworten
Miss.Tofu

Sehr lecker! Bestimmt einer der besten veganen Kuchen, die ich je gebacken habe. Die Backzeit habe ich um 10 min reduziert, aber das ist wohl für jeden Ofen unterschiedlich :)

07.06.2020 11:52
Antworten
SheenaRamone

War wirklich lecker. Ich habe ein paar Änderungen vorgenommen, zb Butter anstatt Margarine, einen zerhackten Schoko Osterhasen in den Teig, 100ml Milch und zwei Eier anstatt der Hafermilch. Und beim nächsten Mal würde ich zwei Gläser Kirschen nehmen und eines davon in den Teig rühren. Insgesamt hat der Kuchen sehr lecker geschmeckt und wir machen ihn auf jeden Fall wieder.

23.04.2020 09:16
Antworten
ahoiku

Wir haben statt Weizenmehl Dinkelvollkorn verwendet - sehr lecker! Beim nächsten Mal nehmen wir noch ein paar Kirschen mehr. Backzeit ca. 65min.

13.04.2020 16:42
Antworten
Marimausie

Super lecker! Wir haben noch ganze Mandeln oben drauf gegeben - die ganze Familie hat den Kuchen geliebt. Danke für das Rezept! :)

26.03.2020 18:06
Antworten
RChris78

Hallo, den Kuchen habe ich gestern mit frisch gepflückten Sauerkirschen gebacken. Die Sauerkirschen in Verbindung mit dem Schokoteig sind perfekt! Ich habe den Zucker auf 125 g reduziert, das reichte völlig aus, aber das ist Geschmackssache. Die 70 Minuten Backzeit waren genau richtig! Super lecker und gelingsicher = 5 Sterne! LG Christine

01.07.2019 08:41
Antworten
Fio86

Also ich habe die komplette Backzeit definitiv gebraucht, hab auch 2 Gläser Kirschen drauf gepackt ;) Sau lecker 😋 kam sehr gut an, tolles Rezept !

28.04.2019 15:12
Antworten
Alice26

Der Kuchen sieht super aus und duftet sehr lecker! Allerdings wäre er mir bei der angegebenen Backzeit auch eindeutig verkohlt. Knappe 50 Minuten waren mehr als ausreichend.

13.08.2018 11:12
Antworten
Schokomaus01

Hallo, der Kuchen braucht keine weitere Bindung, da er weder krümelig ist oder auseinanderfällt, wie das Bild auch zeigt. Er war sogar lauwarm perfekt in der Bindung. Was war dein Problem? Die Backofen sind unterschiedlich, aber 50 Min. erscheint mir etwas zu wenig. LG Schokomaus01

11.05.2018 16:29
Antworten
lelele97

Ich habe den Kuchen letztes Wochenende gebacken, aber nur 50 Minuten, 70 wären viel zu viel! Ansonsten war er sehr lecker, nur etwas zum binden wie z.B. Apfelmus wäre gut gewesen.

11.05.2018 11:39
Antworten