Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.01.2018
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 96 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
160 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
600 g Ochsenschwanz, in Stücken
  Für den Sud:
800 g Wasser
6 g Rinderbrühe, instant
2 EL Sojasauce, helle
2 m.-große Tomate(n), vollreif
30 g Stangensellerie, frisch oder TK
6 kleine Zwiebel(n), rot
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
1 m.-große Karotte(n)
1 kleine Chilischote(n), grün
25 g Zitronengras, frisch oder TK
30 g Ingwer, frisch oder TK
20 g Galgant, frisch oder TK
Frühlingszwiebel(n), das Grüne davon
Kaffir-Limettenblätter, frisch oder TK
1 EL Koriandersamen
1 m.-große Limone(n), Saft davon
4 EL Erdnussöl, raffiniert
  Außerdem: (zum Abschmecken)
 n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
 n. B. Macispulver
  Für die Suppeneinlage:
1 kleine Karotte(n)
2 kleine Kartoffel(n), fest kochende
2 EL Erdnussöl, raffiniert
2 EL Sellerieblätter, frisch oder TK
  Zum Garnieren:
1 EL Sellerieblätter, frisch oder TK
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Ochsenschwanzstücke gut abwaschen und trocknen. Das Wasser erhitzen und die Rinderbrühe darin auflösen.

Die Tomaten waschen, längs halbieren und den Stielansatz entfernen. Die Hälften längs halbieren und quer dritteln. Die Selleriestiele waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Bei den kleinen, roten Zwiebeln und den Knoblauchzehen beide Enden kappen, schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Karotte waschen, schälen, beide Enden kappen und grob raspeln.

Die Chilischote waschen und als Ganzes verwenden. Das Zitronengras waschen, den harten Strunk entfernen, die braunen Blätter beseitigen und nur die weißen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen.

Den Ingwer und den Galgant waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Limone waschen und auspressen. Nur den Saft verwenden, die leeren Schalen entsorgen.

Von der Frühlingszwiebel die welken Blätter entfernen, waschen, den grünen Blattteil abtrennen und quer in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Die Kaffir-Limetten-Blätter waschen und als Ganzes verwenden.

Eine Pfanne ohne Öl erhitzen, die Koriandersamen rösten, bis sie zu duften beginnen. In ein Schälchen umfüllen und beiseitestellen.

2 EL Erdnussöl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und glasig anschwitzen. Ingwer-, Galgant- und Zitronengrasscheiben zufügen und mitrösten. Die Tomaten zufügen und ca. 2 Minuten pfannenrühren.

Mit ca. 200 g der Rinderbrühe ablöschen. 5 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Das Gemisch mit der restlichen Brühe in einen großen Schmortopf umfüllen.

Die Pfanne reinigen, erhitzen, das restliche Erdnussöl darin heiß werden lassen. Die Ochsenschwanzstücke dazugeben und - soweit es geht - rundum braun braten. Mit etwas von der Brühe ablöschen und in den Schmortopf geben.

Alle restlichen Zutaten für den Sud und die gerösteten Koriandersamen zufügen und 3 Stunden mit Deckel köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.

In der Zwischenzeit die Einlage zubereiten. Die Karotte waschen, schälen, beide Enden kappen und quer in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffel waschen, schälen und 2 cm große Würfel schneiden. Die frischen Sellerieblätter waschen und grob zerkleinern.

Den Inhalt des Schmortopfs durch ein feines Sieb abseihen, die Flüssigkeit auffangen. Die Ochsenschwanzstücke herausnehmen, auslösen und das Fleisch zurück in den Schmortopf geben. Die Knochen ohne Fleisch verwerfen.

Die im Sieb verbliebenen Zutaten mit einem Esslöffel etwas auspressen. Die Flüssigkeit zu den Ochsenschwanzstücken geben. Diese zum Simmern bringen. Sind deutlich mehr als 500 g Suppe übrig, diese auf ca. 500 g einkochen lassen. Die Suppe mit Salz, schwarzem Pfeffer und dem Macispulver abschmecken.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, das Erdnussöl zugeben und heiß werden lassen. Karotten- und Kartoffelstücke zugeben und 5 Minuten pfannenrühren. In die heiße Brühe geben. Die Sellerieblätter zufügen. Auf die Servierteller verteilen, garnieren und sofort servieren.

Anmerkung: Mit weißem Reis serviert, ist dies in Indonesien eine Hauptmahlzeit. Auf Wunsch wird dazu Sambal bajak, süße und salzige Sojasauce gereicht.