Backen
Beilage
Gemüse
Hauptspeise
kalt
Schwein
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herzhafte Kürbispralinen

ideal als Fingerfood oder als Beilage zu Suppen oder Salat

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.02.2018



Zutaten

für
200 g Mehl
150 g Hokkaidokürbis(se)
1 Pck. Backpulver
70 g Schinkenwürfel
70 g Emmentaler, gerieben
1 Ei(er)
120 ml Milch
1 Schuss Olivenöl
Muskatnuss, geriebene
Salz und Pfeffer
30 kleine Muffinförmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Mehl und 3 x 3 mm klein gewürfelten Kürbis in eine Rührschüssel geben. Backpulver, Schinkenwürfel, Emmentaler, Ei und Öl ordentlich mit dem Mixer verrühren. Mit einer halben geriebenen Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Auf einem Backblech die Backförmchen mit 35 mm Durchmesser verteilen. Den Teig mit Hilfe von 2 Teelöffeln in die Förmchen geben. Der Teig muss schwer reißend, wie ein Muffinteig, sein. Die Kürbispralinen 20 - 25 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

Die Pralinen gut auskühlen lassen. In ein geschlossenes Behältnis geben und kühl stellen. Sie halten sich mindestens 3 - 4 Tage. Ergibt ca. 30 Pralinen.

Wenn ich die Pralinen als Beilage serviere, entferne ich die Förmchen. Als Fingerfood auf dem Büffet sieht es mit mehrfarbigen Förmchen sehr gut aus. Kurz vor dem Servieren geht es für die Kürbispralinen ganz kurz in die Mikrowelle, weil sie warm noch besser schmecken. Sie sind ganz fluffig und weich.

Man kann Kürbis in ca. 5 x 5 cm große Würfel schneiden und für Suppen oder Stampf einfrieren. Für Pralinen friere ich entsprechend sehr kleine Würfel ein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.