Lachsgeschnetzeltes mit Zucchininudeln, Sternanis und Butter


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell, lecker, raffiniert, wenig Kohlenhydrate, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.02.2018



Zutaten

für
400 g Lachsfilet(s), frisch
3 Zucchini, frisch
250 g Champignons, braun, frisch
1 große Gemüsezwiebel(n), frisch
4 Knoblauchzehe(n), frisch
100 g Butter, gesalzene
200 ml Weißwein oder Prosecco
250 ml H-Sahne
n. B. Brühe, instant oder Paste
n. B. Sternanis, gemahlen
Salz
Orangenpfeffer oder schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für das Lachsgeschnetzelte die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken, die Pilze vierteln oder in etwas dickere Scheiben schneiden und den Lachs in löffelgerechte Würfel schneiden, dabei evtl. vorhandene Haut entfernen.

Die Hälfte der Butter in einer Pfanne auslassen. Die Zwiebeln mit dem Knoblauch auf kleiner Hitze glasig schmoren, jedoch nicht bräunen - der Knoblauch wird sonst bitter. Die Pilze hinzufügen und zusammenfallen lassen, jedoch nicht braten! Den Weißwein angießen und um die Hälfte einkochen lassen, dabei die Temperatur nicht zu hoch stellen. Die Sahne angießen und die Soße mit Brühepulver, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Hitze runterstellen und die Soße nur ganz leicht simmern lassen. Anschließend den Lachs hinzugeben und gar ziehen lassen. Auf keinen Fall sollte das Gericht ab jetzt intensiv köcheln, weil der Lachs sonst trocken wird und die Soße zu sehr einkochen würde. Das Lachsgeschnetzelte nur vorsichtig umrühren, um den Lachs dabei nicht zu sehr zu zerkleinern.

Für die Zucchininudeln die Zucchini z. B. mit einem Sparschäler, besser noch mit einem Spiralschneider in dünne Streifen schneiden. Die Schale auf keinen Fall entfernen; die Zucchini also vorher gut waschen.

Die zweite Hälfte der Butter in einer anderen Pfanne oder in einem hohen Topf auslassen. Die Zucchininudeln hineingeben und nur ganz kurz einfallen lassen. Sie sollten noch ein klein wenig Biss haben und nicht ganz weich werden. Die Zucchininudeln mit Sternanispulver - dieses vorsichtig dosieren - Pfeffer und Salz abschmecken.

Die fertigen Zucchininudeln unter das Lachsgeschnetzelte heben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gisa2016

Hallo, habe heute das Rezept nachgelockt. Super 😋 lecker. Vielen Dank dafür

27.05.2019 18:43
Antworten
wizard

Hallo Gitta ! Hast Du den Text vergessen :-) oder ist etwas schief gelaufen ?

12.02.2018 08:30
Antworten
GittaAfflerbach

X

11.02.2018 17:27
Antworten
wizard

Das schmeckt auch so :-) - vielen Dank !!! Entstanden als Resteverwertung hat es bei uns einen festen Platz. Der Knaller ist das Sternanis dabei - aber vorsichtig, nicht zuviel. Ich freu mich über jedes Feedback !!

11.02.2018 07:41
Antworten
Lilakoch

Das Rezept klingt toll. Gut beschrieben, mit einfachen Tipps und mal ohne Nudeln. Ich werde es bestimmt ausprobieren.

10.02.2018 09:35
Antworten