Mein Krautstrudel mit Speck und Sauerrahm


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.01.2018



Zutaten

für
2 Pck. Strudelteig à 275 g
½ Kopf Weißkohl, ca. 800 g
200 g Speck (Katenschinken), gewürfelt
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 Msp. Salz
1 Msp. Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL Kümmel
200 g Sauerrahm oder Créme fraîche
etwas Butter zum Bestreichen
1 EL Zucker
1 EL Rapsöl
1 EL Paprikapulver, edelsüßes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Weißkohl vierteln und den harten Strunk entfernen, dann das Kraut blättrig scheiden oder hobeln. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.

Öl in einem großen, weiten Topf erhitzen, den Speck anbraten, dann die Zwiebel und den Zucker dazugeben, dann das Kraut dazugeben und würzen. Alles bei milder Hitze ca. 20 Minuten dünsten, zum Schluss die Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden und dazugeben, den Sauerrahm unterheben.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Strudelblätter auf ein feuchtes Tuch legen, mit ausgelassener Butter an den Rändern dünn bestreichen und den Strudel mit dem Kraut füllen. Die Ränder ca. 2 cm breit frei lassen. Den Strudelteig rollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit zerlassener Butter bestreichen.

In den Ofen schieben und ca. 20 - 25 Minuten backen.

In Scheiben schneiden und servieren.

Tipp: Wenn von der Fülle noch etwas übrig ist, kann man dies als Bayrisch Kraut zu einem Braten servieren; dafür noch 2 EL Essig zugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.