Backen
Creme
Dessert
Festlich
Trennkost
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Lebkuchen-Crème brûlée

weihnachtlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.02.2018 460 kcal



Zutaten

für
400 ml Sahne
75 g Xylit (Zuckerersatz) oder Erythrit
1 TL Lebkuchengewürz
5 Eigelb
4 TL Erythrit (Rohrohrzuckerersatz) zum Flambieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Backofen auf 125 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Sahne und Xylit in einem Topf erhitzen. Lebkuchengewürz dazugeben und Sahne kurz aufkochen lassen. Eigelbe langsam in die Sahnemischung einrühren. Die Crème brûlée-Masse auf vier ofenfeste Schälchen aufteilen und diese in eine Auflaufform stellen. Die Auflaufform nun bis zur Hälfte der Cremeschälchen mit Wasser füllen, in den Ofen stellen und die Creme für 50 Minuten stocken lassen. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

Je Schale mit 1 TL braunem Eryhtrit bestreuen und mit einem Bunsenbrenner flambieren, heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hatice-87

Sehr sehr lecker. Ich hab's allerdings nicht aufgekocht. Hab alles in eine Schüssel rein gegeben (zusätzlich noch eine Messerspitze Vanillemark) , etwas aufgeschlagen und in Schälchen verteilt. Nach dem "backen" und erkalten, sind die Bläschen vom aufschlagen der Sahnemischung hart geworden, so das ich mir das flambieren sparen konnte :)

23.12.2018 22:22
Antworten