Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.02.2018
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 209 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.11.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Schweinemedaillons
 n. B. Sojasauce
125 g Zuckerschote(n)
1 m.-große Möhre(n)
1 Stück(e) Ingwer, ca. 1 cm
200 ml Gemüsebrühe
1/2 Dose Safran
 n. B. Kurkuma
 n. B. Paprikapulver
75 g Basmatireis
 etwas Sesamöl zum Braten
1 Schuss Weißwein, trockener
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Koriander

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schweinemedaillons quer halbieren, dann in dünne Streifen schneiden, salzen und mit ausreichend Sojasauce mindestens 30 Minuten marinieren.

Inzwischen Zuckerschoten putzen und schräg halbieren. Die Möhre schälen und zu länglichen Scheiben hobeln.

Den Ingwer kleinhacken. Zusammen mit 125 ml Gemüsebrühe, dem Safran, dem Kurkuma und dem Paprikapulver in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren. Den Basmatireis mit der Ingwerbrühe übergießen und in einem geschlossenen Topf nach Packungsanweisung quellen lassen. Evtl. Brühe nachgießen.

Das inzwischen marinierte Fleisch mit etwas Sesamöl in einer ausreichend großen Pfanne anbraten. Zunächst die Marinade, dann das Gemüse hinzugeben und kurz mitbraten. Mit einem kräftigen Schuss Weißwein und der restlichen Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen und ca. 5 Min. köcheln lassen.

Anmerkung: Wir sind "schmale Esser". Wer mehr Appetit hat, bereitet sicherlich zunächst mehr Reis zu.