Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Getränkter Zitronenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 155 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.06.2005 4389 kcal



Zutaten

für
250 g Margarine
200 g Zucker
5 Ei(er)
2 Zitrone(n), abgeriebene Schale
250 g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml Zitronensaft, (von 3-4 Zitronen)
100 g Puderzucker, gesiebt

Nährwerte pro Portion

kcal
4389
Eiweiß
65,76 g
Fett
234,03 g
Kohlenhydr.
495,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus den Zutaten Margarine bis Backpulver einen Rührteig bereiten. In einer gut gefetteten Kastenform (30 cm) bei 170°C auf der untersten Schiene 60 - 65 Minuten backen.
Den Kuchen etwas in der Form abkühlen lassen, sobald wie möglich aus der Form lösen, mit einer Stricknadel mehrmals einstechen und mit einem Guss aus Zitronensaft und Puderzucker tränken. Je heißer der Kuchen beim Tränken noch ist, umso besser.
Schmeckt gut durchgezogen am besten !

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gerbillus32

Der Kuchen ist super luftig, geschmacklich spitze, gibts jetzt öfters.

25.09.2019 16:55
Antworten
Gerdula

Vielen Dank für das tolle Rezept. So saftig und zitronig. Es gab noch selbst gemachtes Zitroneneis dazu... Wahnsinn 👏🏻👍🏻😃

25.08.2019 21:37
Antworten
Latina

Der Kuchen ist sehr zitronig und saftig! Ich habe aber auch lediglich den Saft von zwei Zitronen zum Tränken verwendet und 50 g Puderzucker.

08.08.2018 18:47
Antworten
MissTina82

Hallo, Ich kann hier nur 5 Sterne geben, der Kuchen ist einfach perfekt. Hab zusätzlich den Saft einer Zitrone an den Kuchen gegeben und für den Guß ebenfalls den Saft einer Zitrone und etwa die Hälfte Puderzucker genommen. Auf Umluft hat der kuchen bei uns 45-50 Minuten gebraucht. LG Tina

25.03.2018 19:35
Antworten
Wolke4

Hallo, leckerer Kuchen ! Ich kenne den getränkten Zitronenkuchen aus dem Kochunterricht in meiner Schulzeit, da wurde er allerdings auf einem halben Blech gebacken und mit dem Saft 1 Zitrone + dem Saft 1 Orange getränkt, auch sehr empfehlenswert! Liebe Grüße W o l k e

12.02.2018 07:39
Antworten
mabaker

Hallöle! Der Kuchen ist gut geworden, aber zum Tränken waren bei mir die 100 ml Zitronensaft + Puderzucker zu viel. Es hätten auch 50 ml gereicht. Halb Zitrone und halb Orange kann ich mir sehr gut vorstellen und dann auch noch eine dünne Zartbitterschokoladenglasur. Erinnert dann an Erfrischungsstäbchen.... Gut gekühlt sehr lecker und erfrischend! LG Ma Baker

20.08.2006 20:54
Antworten
tetleys

Mir ging es auch so. 50 ml Saft und 30g Puderzucker waren völlig ausreichend. Toller Kuchen, vielen Dank für das Rezept!

26.01.2014 22:35
Antworten
Gummibaerchen

Super saftig, sehr einfach zu machen - da freut man sich, dass es bei LIDL jetzt auch endlich mal ungespritzte Zitronen gibt...

25.02.2006 22:52
Antworten
-Monika-

Lecker, lecker.

09.10.2005 08:39
Antworten
floo

Dieser Kuchen funktioniert auch prima mit Orangenschale und Orangensaft oder halb und halb gemischt... Hab auch so ein ähnliches Rezept von einer Freundin bekommen und diesen im Winter öfter mal gebacken. Allerdings halb Orange halb Zitrone... ;O) LG, Floo

23.06.2005 22:31
Antworten