Low carb Bratwurstpfanne


Rezept speichern  Speichern

Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 07.02.2018 701 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
1 EL Butter oder Butterschmalz
250 g Bratwurst
250 g Spinat
400 g Kürbis(se), z. B. Hokkaido
1 Zwiebel(n)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Knoblauchzehe(n)
Chili, optional
½ TL Thymian, frisch oder getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
701
Eiweiß
36,73 g
Fett
56,40 g
Kohlenhydr.
12,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butterschmalz in einer mittleren Pfanne erhitzen. Kürbis in Würfel schneiden und 5 Minuten in der Pfanne anbraten. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in die Pfanne geben. Dann weitere 5 Minuten anbraten.

Währenddessen die fertig gebratenen Bratwürste in Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben. Jetzt Spinat hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und 2 - 3 Minuten braten. 4 Mulden in das Gemüse drücken und je ein Ei in die Mulde aufschlagen. Nun nicht mehr umrühren.

Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und 5 Minuten braten, bis das Eiweiß gestockt ist und das Eigelb noch weich. Wenn du die Eier lieber hart möchtest, einfach 8 Minuten unter dem Deckel garen.

Dazu passt zuckerfreies Ketchup oder auch Low carb Brot.

658 Kcal pro Portion.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eulchen2607

Ich koche es heute zum zweiten mal...es ist echt lecker, danke für dieses tolle Rezept ♡

01.06.2020 18:42
Antworten
PuddingPizza

danke für das rezept, super gut 😋

12.06.2019 19:04
Antworten
Ilovefoodsomuch

Hallo Soulfoodlowcarberia, habe grade Dein Rezept ausprobiert, es war so verdammt lecker!! Die Kombi mit Kürbis und Bratwurst war überraschend harmonisch, der Thymian passt hervorragend dazu! Ich habe noch Currypulver dazugegeben, allerdings auf die Spiegeleier verzichtet. Vielen Dank für diese tolle Rezeptidee!!

20.02.2018 19:25
Antworten