Schweinemedaillons in einer Champignonrahmsauce mit Rosmarin und Thymian


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 06.02.2018



Zutaten

für
500 g Schweinefilet(s)
300 g Champignons, weiß
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
200 g Sahne
250 ml Gemüsebrühe
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Sojasauce
1 Zweig/e Rosmarin
3 Zweig/e Thymian
n. B. Maisstärke zum Andicken
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Schweinefilet in 1,5 cm dicke Medaillons schneiden und mit Salz, Pfeffer und einem guten Schuss Sojasauce würzen. Dann die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und die Champignons in feine Streifen schneiden.

In einer Pfanne in etwas Öl Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen und nach zwei Minuten die Medaillons dazugeben. Auf jeder Seite zwei bis drei Minuten braten, dann herausnehmen.

Nun die Champignons in die Pfanne geben und im restlichen Fett unter Rühren leicht anbraten. Nach ungefähr drei Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen und dann die Sahne dazugeben. Alles gut verrühren und das Fleisch wieder in die Pfanne legen. Dann die Kräuterzweige in die Pfanne geben und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 15 Minuten ziehen lassen. Zwischendurch umrühren.

Da wir die Sauce gerne cremig mögen, habe ich sie am Schluss noch mit Maisstärke angedickt.

Vor dem Servieren die Kräuter wieder herausnehmen.

Zu dem Gericht passen Nudeln perfekt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jennyle88

Hallo Tig, vielen Dank für deinen Kommentar und das schöne Bild. Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Liebe Grüße aus der schönen Pfalz wünscht Jenny :-)

03.11.2021 06:18
Antworten
tig

Pilze, Zwiebeln, Knoblauch und Sahne, bei dieser Kombi kann nicht viel schiefgehen. So war es auch, ein sehr leckeres Essen. Vielleicht ein wenig viel Soße, die Pilze sondern ja zusätzlich noch reichlich Flüssigkeit ab, weswegen ich mehr binden musste, als mir lieb war. Trotzdem blieb nichts übrig, zum Schluss haben wir die restliche Soße noch mit dem Löffel gegessen. LG tig

30.10.2021 20:39
Antworten
jennyle88

Hallo Dilldobbe, vielen Dank für deinen netten Kommentar. Freut mich das es dir geschmeckt hat und das mit der Crème fraiche ist ein guter Tipp ;-). Liebe Grüße aus der schönen Pfalz wünscht Jenny :-)

10.02.2018 07:50
Antworten
Dilldobbe

Na dann fange ich mal an. Habe es gerade nachgekocht. Hatte keine Sahne, hab stattdessen Creme fraiche genommen. Was soll ich sagen war r i c h t i g gut. Vielen Dank für das tolle Rezept. Mache ich ganz bestimmt wieder.

09.02.2018 19:12
Antworten