Zwetschgen-Streuselkuchen mit Pudding


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (466 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.06.2005



Zutaten

für
1 Pck. Vanillepuddingpulver oder Mandelpudding
2 EL Zucker
500 ml Milch
900 g Zwetschgen, brutto gewogen
300 g Mehl
150 g Zucker
175 g Butter
1 TL Butter-Vanille-Aroma oder 1 Tütchen Vanillezucker
Zimt, wer möchte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Dieser Kuchen ist recht flott gemacht, wenn erst einmal der Pudding gekocht ist und die Zwetschgen entsteint. Der Rest geht "im Handumdrehen". Das Resultat ist saftig-süß und schmeckt auch am nächsten Tag noch gut, fast am besten aber noch leicht lauwarm am ersten Tag.

Zunächst also den Pudding aus den ersten drei Zutaten nach Packungsanweisung herstellen. Beim Erkalten gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Die Zwetschgen waschen und entsteinen.

Eine 28er Springform einfetten. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Ober- u. Unterhitze).

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Mehl mit Zucker und Vanille mit einer Gabel vermischen und die flüssige Butter unterrühren, mit den Händen zuletzt verkneten bis krümelige Streusel entstehen. Zwei Drittel des Streuselteiges in die Springform geben und als Boden leicht andrücken. Darauf den Pudding verteilen, dann die Zwetschgen mit der Haut nach unten auf den Pudding legen. Nach Belieben noch mit etwas Zimt bestreuen. Über die Zwetschgen die restlichen Streusel streuen.

Etwa 40 Min. backen.

Man kann Sahne zum Kuchen reichen, wenn nicht, wird sie aber aufgrund des Puddings nicht vermissen.

Für ein Backblech einfach die doppelte Menge der Zutaten nehmen



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EatVeggies

Super lecker, klappt auch vegan mit Margarine und Pflanzendrink, aber würde die Margarine das nächste mal auch zimmerwarm verwenden. Auf eine 30cm Form hab ich sogar weniger Zwetschgen (ca. 500g geputzte) verwendet, fand es aber fast etwas viel pudding. Ich werde den Kuchen wiedermachen, auch in anderen Varianten (z.b. Kirschen), tolles Rezept!😊

03.03.2021 10:12
Antworten
Katharinche86

Habe den Kuchen jetzt einmal mit Zwetschgen und einmal mit Äpfeln gemacht und er ist super lecker geworden. Ich mach nur den Pudding etwas fester dann ist er von den Konsistenz nicht so weich.

30.10.2020 12:29
Antworten
Steffi-Paxton

Hab den Kuchen gebacken Leider war er voll weich und matschig

09.09.2020 17:20
Antworten
Sternliu

Einfach köstlich!!!! Leider ist nur der Teig ein bisschen arg weich geblieben. Lag wahrscheinlich daran, dass die warme Margarine (habe eine vegane Variante des Kuchens gemacht) zu flüssig war... Das nächste Mal einfach nur bei Zimmertemperatur in den Teig 😉 Tut dem Geschmack allerdings keinen Abbruch! Ist echt superlecker und schnell gemacht! 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

25.08.2020 11:15
Antworten
Simbad12

Einfach - schnell - lecker! Ich liebe fruchtige Kuchen mit dünnem Boden. Die obgen angegebene Menge ist ideal für ein kleines Blech bzw. eine Fettpfanne. Meiner sieht genau so aus wie auf dem Foto oben. Ich werde ihn sicher noch mit anderem Obst probieren. Danke für das tolle Rezept.

30.06.2020 10:06
Antworten
rose48

Hallo!!! Habe diesen Kuchen gestern gebacken, er ist leeeecker. Ob er auch mit Schokoladenpudding schmeckt??? Rose48

20.08.2005 06:43
Antworten
LöffelBrecher

Dann aber mit Birne...ala Helene :-)

30.08.2014 12:50
Antworten
dexxtrose

Schokopudding und Birne (Dose) habe ich ausprobiert. Lecker, suppt aber ziemlich nach. Schokopudding und Schattenmorellen (Glas) geht besser.

04.09.2015 11:48
Antworten
istrebitjel

Habe den Kuchen heute mit Schokopudding und frischen Birnen gemacht. Hervorragend! (Etwas Zimt im Pudding und Zimt und Zucker oben auf die Birnen gestreut) Fuer ein grosses Blech habe ich nur den Teig verdoppelt und das hat trotzdem gereicht mit dem halben Liter Pudding und 2 Pfund Birnen. Ich habe dieses Rezept auch schon im Original oder mit anderem Obst auf Vanillepudding gemacht und es war jedes mal ein Erfolg :) Super einfach und vielseitig!

30.05.2016 02:56
Antworten
claudi11

ja! endlich! hier ist das Rezept, das ich schon so lange gesucht habe! Jetzt müssen nur noch die Zwetschgn reif werden! Danke fürs Rezept! Viele Grüße Claudia

09.07.2005 21:23
Antworten