Eintopf
Festlich
Fisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Muschelsuppe mit Edelfischen à la Gräte

raffiniert, für Gäste, leicht

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.02.2018



Zutaten

für
1 kg Miesmuschel(n)
1 kleiner Fenchel
2 Möhre(n)
2 Kartoffel(n)
1 Schalotte(n)
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Fenchelsamen, gemahlen
1 TL Koriandersamen, gemahlen
1 TL Paprikapulver, edelsüß
50 g Erbsen, TK
100 g Thunfischfilet(s)
100 g Lachsfilet(s)
1 TL Dill, gehackt
1 EL Crème fraîche
1 TL Gemüsebrühepulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Miesmuscheln waschen, entbarten und geöffnete Exemplare entfernen. Die anderen mit etwa 200 ml Wasser in einem großen Topf unter hoher Hitze aufkochen lassen. Fünf Minuten köcheln lassen, bis sich die Schalen geöffnet haben und die Muscheln abgießen. Den entstandenen Muschelfond dabei auffangen. Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen und beiseite stellen. Nicht geöffnete Exemplare aussortieren und wegwerfen.

Das Gemüse putzen, in kleine Würfel schneiden und im Öl anbraten. Die Gewürze, bis auf den Dill, zugeben und anschließend mit Muschelfond aufgießen und zum Kochen bringen. Das Gemüse soll knapp bedeckt sein, eventuell den Fond mit Wasser auffüllen. Die Gemüsebrühe zugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Nun das Muschelfleisch und die Erbsen zugeben und alles nochmal für fünf Minuten kochen lassen, bis das Gemüse gar ist.

In der Zwischenzeit Lachs- und Thunfischfilet in Würfel schneiden. Die Crème fraîche und den Dill in die Suppe rühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ganz zum Schluss den Fisch in die Suppe geben und sofort servieren.

Der Fisch soll nicht gar ziehen, sondern in der Mitte roh bleiben. Man kann den Fisch auch auf die Teller verteilen und mit der Suppe übergießen. Dann bleibt er besonders zart.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.