Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.01.2018
gespeichert: 11 (1)*
gedruckt: 120 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.10.2005
14.000 Beiträge (ø2,87/Tag)

Zutaten

1/2  Rotkohl
350 g Süßkartoffel(n)
300 g Gemüsebrühe
2 TL, gehäuft Kümmel, ganz
1/2  Zwiebel(n)
Blutorange(n)
1 EL Johannisbeerkonfitüre oder Johannisbeergelee
1 EL Apfelessig
Lorbeerblatt
Wacholderbeere(n)
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Kräuterpfeffer für die Kartoffeln
  Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rotkraut vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Süßkartoffeln schälen und in kleinere Würfel schneiden.

Die Kartoffelwürfel in eine breite Auflaufform geben und mit Kräuterpfeffer und Olivenöl mischen.

Für das Rotkraut in einem passenden Topf etwas Olivenöl erhitzen und zunächst die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Danach die Rotkrautstreifen dazugeben und sofort den Essig dazugeben. Umrühren und ein paar Minuten zusammen mit den Zwiebeln dünsten. Nun Kümmel, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Pfeffer und Muskat dazu geben, mit der Gemüsebrühe auffüllen und das Gemüse ca. 30 Minuten zugedeckt langsam weich dünsten.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Nach ca. 15 Minten Garzeit für das Kraut kann man die Süßkartoffelwürfel in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 30 - 35 Minuten backen.

Nach 30 Minuten Kochzeit für das Kraut, den Saft einer Blutorange (mit Fruchtfleisch) und die Johannisbeermarmelade dazugeben, nochmals abschmecken und das Kraut noch ca. 15 Minuten köcheln lassen. Erst ganz zum Schluss mit Salz abschmecken.

Wenn die Kartoffelwürfel gar sind, herausnehmen und ebenfalls erst jetzt salzen.

Das fertige Rotkraut in tiefe Teller füllen, die Süßkartoffelwürfel oben darauf geben und servieren.