Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2018
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 272 (19)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2009
261 Beiträge (ø0,07/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Blumenkohlröschen
200 g Kichererbsen (Glas)
50 g Quinoa
Avocado(s)
 etwas Zitronensaft
150 g Joghurt, griechischer
3 EL Öl
 n. B. Kreuzkümmelpulver
1 TL Chiliflocken
1/2 TL Korianderkörner
 etwas Salz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Quinoa, gern roten als Farbkontrast, heiß abspülen und nach Packungsanleitung garen.

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Kichererbsen in einem Sieb abspülen und sehr gut abtropfen lassen.

Kreuzkümmel, Chiliflocken und Korianderkörner im Mörser fein zerreiben.

400 g Blumenkohlröschen und die Kichererbsen in einer Schüssel mit ca. 3 EL Öl, den gemörserten Gewürzen und etwas Salz gut vermischen. Das Gemüse auf den Backblechen verteilen, am besten getrennt, und im vorgeheizten Backofen ca. 20 - 30 Minuten rösten, bis sie gar und leicht knusprig sind. Dabei einmal wenden und die Höhe der Backbleche tauschen.

Während das Gemüse gart, die Hälfte der Avocado mit dem Joghurt pürieren und mit etwas Salz und Zitronensaft abschmecken. Die 2. Avocadohälfte in Spalten schneiden.

Blumenkohl und Kichererbsen auf Teller geben. Mit Sauce, Avocadospalten und Quinoa anrichten und warm servieren.

Tipp: Den Kreuzkümmel großzügig dosieren, die Menge an Chili dem persönlichen Geschmack anpassen. Statt der verschiedenen Gewürze kann auch eine Gewürzmischung wie Ras al Hanout oder Garam Masala verwendet werden.