einfach
Frühstück
raffiniert oder preiswert
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Overnight Oats

gut sättigend und energiebringend

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.01.2018



Zutaten

für
3 Dattel(n), getrocknete
4 EL Haferflocken (ca. 40 g)
1 kl. Glas Milch (ca. 100 ml)
1 Prisen Zimt
½ Becher Joghurt ( etwas 70 g)
1 EL, gehäuft Quark
200 g Obst nach Wahl, auch TK
n. B. Sesam
n. B. Nüsse
n. B. Müsli (Knuspermüsli)
n. B. Schokostreusel
n. B. Rosinen
n. B. Ahornsirup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 10 Minuten
Am Vorabend die Datteln wenn nötig entsteinen und in Stücke schneiden. Mit Haferflocken, Milch und einer Prise Zimt in eine Schale geben und verrühren. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Tipp: Bei der Verwendung von TK-Obst dieses ebenfalls in eine Schale geben und über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Am nächsten Morgen bei der Verwendung von frischem Obst das Obst nach Wahl evtl. schälen und in kleine Würfel oder Scheiben schneiden (je nach Sorte).

Joghurt und Quark zu den gequollenen Haferflocken geben und gut vermischen. Zum Schluss das Obst unterrühren. Als Obst eignet sich fast alles, was ihr gerne esst. Apfel, Banane, Birne, Beeren, Trauben, Mango, Pfirsich, aber auch TK-Obst ist möglich.

Ihr könnt die Oats jetzt so wie sie sind essen oder noch mit einem Topping eurer Wahl versehen.
Tipp: Ich nehme gern 1 EL Sesam und Rosinen, aber auch Schokostreusel schmecken gut. Wer es gerne knusprig mag, kann auch Nüsse oder einen Löffel des Lieblingsmüslis darüber geben.

Anmerkungen:
Die Datteln geben dem Ganzen eine angenehme Süße. Wem das nicht reicht, der kann zusätzlich Ahornsirup verwenden.

Wer es morgens besonders eilig hat, kann das Obst auch schon am Vorabend schneiden und im Kühlschrank aufbewahren.

Bevor man das Obst unterrührt, kann man das Haferflockengemisch für 1 - 2 Minuten in die Mikrowelle geben und erhält so eine leckere warme Mahlzeit.

Man kann den Quark auch weglassen und stattdessen mehr Joghurt verwenden.

Für eine vegane Variante können auch Pflanzenmilch und -joghurt verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zwergenwerke85

Ich liebe Overnight Oats! Ein bisschen weniger Milch reicht hier bei der Menge an Flocken, wenn man es matschig mag. Joghurt und Obst gebe ich gerne schon am Vorabend dazu. Ich hatte Sesam, Sonneblumenkerne, ein paar Nüssen, Cranberries und Obst drauf. Sirup wurde durch Honig ersetzt. VG Zwergenwerke

18.02.2019 10:30
Antworten