Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.01.2018
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 120 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.219 Beiträge (ø1,06/Tag)

Zutaten

160 g Sobanudeln, sehr gute Qualität, möglichst mit Grüntee
  Salzwasser
Paprikaschote(n), rot, geschält, Julienne geschnitten
1 kleine Gurke(n) oder 1/3 Salatgurke, in 5 mm dicke Scheiben geschnitten
4 EL Sesam, ohne Öl geröstet
160 g Räuchertofu, fester, in 1 cm große Würfel geschnitten oder Hühnerbrust
2 EL Rapsöl oder anderes neutrales Öl
1 Msp. Salz
1 Handvoll Korianderblätter, klein geschnitten
2 Stängel Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
  Für die Vinaigrette:
3 EL Sojasauce, beste Qualität
2 EL Reisessig, braun
3 EL Sake
1 EL Mirin
2 EL Sesamöl
1/2 TL Gewürzmischung, japanische (Shichimi Togarashi - 7-Gewürz)
1 TL Puderzucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst alle Zutaten für die Vinaigrette zusammenfügen, kurz einmal aufkochen lassen, um die Flüssigkeit danach wieder auf Zimmertemperatur abzukühlen. Dadurch wird die Vinaigrette besser vermischt und der Alkoholgehalt entfernt. Erst jetzt Shichimi Togarashi zufügen und gut verrühren.

Die Sobanudeln nach Packungsanleitung 4 -5 Minuten in etwas Salzwasser kochen. Danach gut mit kaltem Wasser abschrecken, zum Abtropfen beiseitestellen.

Den Tofu in Öl rundum leicht braun anbraten, evtl. etwas salzen. Mit den Nudeln, der geschnittenen Paprika und Gurke gut mischen und mit der Vinaigrette vermengen.

Auf je 4 Teller verteilen und die Sesamkörner und nach Belieben den Koriander darüber verteilen.

Tipp: Wer kein Shichimi Togarashi bekommen kann, mixt wenig Chilipulver, Szechuanpfeffer mit Orangen- oder Zitronenabrieb und etwas zerbröseltem Noriblatt und Mohnsamen.

Durch alle diese Zutaten ist ohne Absicht ein veganes Gericht entstanden. Fleischliebhaber könnten den Tofu durch die gleiche Menge Hühnerbrust ersetzen.

Das Rezept beschreibt mengenmäßig eine Vorspeise. Man achte auf hochwertige Zutaten. Ich kann originale japanische Sobanudeln (Buchweizennudeln) mit Grüntee bekommen. Normale Sobanudeln sind natürlich auch möglich.