Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.01.2018
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 98 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.01.2018
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Rinderroulade(n) aus der Oberschale
6 EL Senf
1 Paket Schafskäse
3 dicke Zwiebel(n), rot
2 dicke Paprikaschote(n), rot
10  Tomate(n)
Gewürzgurke(n)
 wenig Knoblauch
1 EL Pfeffer
1 EL Salz
1 Flasche Rotwein

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprikaschoten entkernen und in Streifen schneiden. Eine Zwiebel schälen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Von den Gewürzgurken beide Enden knapp abschneiden und die Gurken und den Schafskäse ebenfalls in Streifen schneiden. Die Streifen sollten etwa gleich dick sein.

Die Rouladen auf die Arbeitsfläche legen, bei Bedarf etwas plattklopfen. Jeweils 2 Prisen Salz und 2 Prisen Pfeffer drauf verteilen und mit 1 EL Senf bestreichen.
Ich nehme nur Bautzener Senf, da dieser keinen so heftigen Eigengeschmack hat wie z. B. Löwensenf, denn ich möchte den Geschmack des Fleisches schmecken.

Am vorderen Ende der Roulade 2 Streifen Paprika, 2 Streifen Gewürzgurke, 1 - 2 halbe Zwiebelringe und 2 Streifen vom Schafskäse drauflegen. Dann von vorne nach hinten eng zusammenrollen. Mit einem Picker zusammenstecken oder zusammenbinden, wie man es mag und kann.

Etwas Öl in einem Bräter erhitzen. Die Rouladen darin von allen Seiten anbraten, damit sich Röstaromen bilden. Wenn die Rouladen die gewünschte Farbe haben, diese rausnehmen.

Nun die übrigen klein geschnittenen roten Zwiebeln in den Bräter geben und alleine etwas anbraten, bis sie leicht karamellisieren, dann den Knoblauch, die übrigen Paprikastreifen, in Würfel geschnitten und die kleingeschnittenen Tomaten in den Bräter geben und nicht anbrennen lassen. Wenn alles gut angebraten ist, mit etwas Rotwein ablöschen, ca. 1 normales Glas.

Die Rouladen jetzt in den Sud geben und reindrücken, bis sie halb bedeckt sind. Den Bräter mit Deckel bei ca. 130 - 150 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 2,5 Stunden in den Ofen stellen. Bei Bedarf hin und wieder etwas Rotwein hinzugeben.

Wenn 2,5 Stunden vorbei sind, Deckel von Bräter und nochmals ca.40 Minuten bei 170 Grad in den Ofen zurück. Jetzt beobachten, damit die Flüssigkeit nicht komplett verdampft und regelmäßig Wein nachgeben.

Nach den letzten 40 Minuten den Ofen ausschalten, den Bräter rausnehmen und Rouladen mit der Soße auf Tellern anrichten. Ob man die Soße püriert oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Wenn man sie pürieren möchte, wird sie sämig und ist nicht zu flüssig. Sie bindet von alleine.