Fingerfood
Frittieren
Krustentier oder Muscheln
Party
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tintenfischringe in Bierteig

für die Fritteuse

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.06.2005



Zutaten

für
1 Zitrone(n), den Saft, 800 g gekochte Tintenfischringe
etwas Worcestersauce
Salz und Pfeffer

Für den Teig:

200 g Mehl
2 Ei(er), getrennt
¼ Liter Bier, egal welches
1 Tasse/n Parmesan, gerieben
Frittierfett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Tintenfischringe waschen und trocken tupfen. Mit Zitronensaft und Worcestersoße marinieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Kühlschrank 15 min. ziehen lassen.

Für den Teig Mehl, Parmesan, Eigelb und Bier zu einem Teig rühren. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Fett erhitzen. Die Ringe durch den Teig ziehen und goldgelb backen.

Empfehlung: mit Cocktailsoße o. Remoulade o. Knoblauchsoße servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:18
Antworten
daniela_jakobi

immer wieder gern

07.08.2019 08:13
Antworten
husthust

Hallo, ich habe eine Frage zum Rezept, kommt das Eigelb auch mit in den Teig oder braucht man nur das Eiweiß? Ich bin mir nicht sicher ob ich die Anweisung richtig verstanden habe, danke

08.12.2017 17:22
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo husthust, die Eigelb kommen auch in den Teig. Ich habe das jetzt ein bisschen deutlicher gemacht. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.12.2017 19:08
Antworten
daniela_jakobi

Vielen lieben Dank!

26.05.2015 08:29
Antworten
bettsyblue

Beide Daumen hoch! Das ist der leckerste Teig, der sich je um einen Tintenfischring gelegt hat! ;-) Ich habe einen neuen Fischhändler meines Vertrauens aufgetan und so hatte ich frischen Tintenfisch in verschiedenen Variationen. Auf der Suche nach panierten Ringen bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Hat super funktioniert, auch ohne Friteuse!! Ich hatte noch etwas Teig übrig, damit habe ich dann noch frische Champignons überzogen und ausgebacken- toll! Dazu frische Aioli...was will man mehr? Beim nächsten Mal werde ich mal Fisch durch den Teig ziehen...oder Gemüse....super! Müsst Ihr ausprobieren. Danke, für dieses tolle Rezept! greets bettsyblue

28.05.2012 09:46
Antworten
daniela_jakobi

Danke !!

12.06.2009 10:07
Antworten
Katzenfan1971

Hallo, ich hab das Rezept ausprobiert und muss sagen, es sind die leeeeeeeeeckersten Tintenfischringe die ich je gegessen habe. Wird's bei uns nur noch so geben. Ich habe allerdings einen andern Teig verwendet, da mein Mann Diabetiker ist und wir daher Kohlehydrate einsparen. Habe daher 3 Eiweiß steif geschlagen, 3 EL Maisstärke, etwas Ingwer und eine kleinst gehackte Frühlingszwiebel und den Parmesan dazu. Die Ringe sind echt der Hit und nur zu empfehlen. LG Katzenfan

12.06.2009 08:55
Antworten
daniela_jakobi

oh vielen dank !!! grüßle

15.08.2008 10:01
Antworten
Backliese1

So endlich hat dieses Rezept einer probiert (siehe Kommentor von oben), oder zumindest bewertet. .... Ist superklasse, die ganze Familie war begeistert. Ich habe die Ringe allerdings nicht in der Fritteuse ausgebacken, sondern in der Pfanne. Ist aber trotzdem super gelungen, so einen knusprigen Backteig habe ich noch nie hingekriegt, obwohl in manch anderen Rezepten, die ich schon gemacht habe, noch Backpulver drin war. Ein wirklich gigantisch gutes Rezept, habe von allen ein dickes Lob bekommen. Mein Sohn hat bei den gekauften Tintenfischringen im Backteig oft den Teig ausrum weggemacht, weil er ihn nicht mochte, aber hier konnte er nicht mehr aufhören zu essen..... Nochmals ein Lob an den Rezeptverfasser!!!!

14.08.2008 22:34
Antworten