Buntes Kartoffelpüree mit Sellerie, Möhren, Lauch und Lorbeer


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.01.2018



Zutaten

für
8 große Kartoffel(n)
1 Pck. Suppengrün (Sellerie, Lauch, Möhre)
2 Lorbeerblätter
200 ml Milch
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben
3 Stängel Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Sellerie, Möhren, Lauch und Kartoffeln waschen und putzen.

Die Kartoffeln mindestens vierteln. So werden sie schneller weich und sie sollen ja dann sowieso zerstampft werden. Ca. 15 min in Salzwasser kochen.

Das Gemüse klein schnippeln und in der Milch zusammen mit Lorbeerblättern, Salz und Pfeffer kochen. Unbedingt dabei stehen bleiben, da die Milch schnell überkochen kann. Sobald sie anfängt hochzukochen, die Hitze reduzieren und nur noch köcheln lassen.

Wenn die Kartoffeln weich sind, vom Herd nehmen, Wasser abschütten und die Kartoffeln stampfen. Der Milch-Gemüse-Sud sollte nun auch soweit sein. Vorsichtshalber ein Stückchen Möhre probieren, da sie am längsten braucht. Die Lorbeerblätter entfernen und Milch und Gemüse nun nach und nach zu den Kartoffeln geben, durchstampfen, etwas Muskat dazugeben und final abschmecken. Mit fein gehackter Petersilie bestreut servieren.

Dazu passen z. B. Spiegelei, Fisch, Bratwurst, Geschnetzeltes.
Reste eignen sich als Basis für eine Kartoffelsuppe.

Der Lorbeergeschmack ist m. E. mal was anderes. Je nach Geschmack kann die Anzahl der Lorbeerblätter auch verringert oder erhöht werden.

Guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ny-nol

Danke, das freut mich :-)

06.06.2018 05:58
Antworten
Feeluma

Köstlich! Und mit so einfachen Mitteln. Wird wieder gekocht und weiter empfohlen.

05.06.2018 19:03
Antworten