Braten
Deutschland
Europa
Fleisch
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Party
Schmoren
Wild
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Saftiges Wildgulasch mit Wein und Pilzen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 21.02.2002 700 kcal



Zutaten

für
125 g Schalotte(n) oder kleine Zwiebeln
250 g Champignons, kleine
50 g Speck, durchwachsen, geräuchert
5 Wacholderbeere(n)
800 g Gulasch,gem. Wildgulasch (z.B. Reh und Hirsch)
2 EL Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
150 ml Wein, rot, trocken (ersatzweise Brühe)
1 TL Brühe, klare (Instant)
1 Lorbeerblätter
2 Gewürznelke(n)
75 g Preiselbeeren, aus dem Glas (ca.2-3 EL)
2 EL Saucenbinder, dunkel
2 EL Crème fraîche
Petersilie, zum Garnieren
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
700
Eiweiß
27,22 g
Fett
49,67 g
Kohlenhydr.
31,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Schalotten schälen und evtl. halbieren. Pilze putzen, waschen und halbieren. Speck fein würfeln. Wacholderbeeren grob zerstoßen. Fleisch waschen, trockentupfen und evtl. in etwas kleinere Würfel schneiden. Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Speck darin auslassen, herausnehmen. Fleisch darin portionsweise anbraten, herausnehmen. Pilze und Schalotten in dem Speckfett anbraten. Fleisch und Speck wieder zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark einrühren und anschwitzen. Mit 1/2 l Wasser und Rotwein ablöschen, aufkochen und Brühe einrühren. Lorbeer, Nelken, Wacholder und Hälfte Preiselbeeren zufügen. Alles zugedeckt 1 - 1 1/4 Stunden schmoren. Soßenbinder ins Gulasch rühren und nochmals aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel anrichten. Crème fraiche als Klecks sowie restliche Preiselbeeren daraufgeben. Nach Belieben mit Petersilie garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bella3011

Ich hab das Rezept heute mit Wildschwein gemacht. Habe den Speck weg gelassen und anstatt Creme Fraiche Sahne genommen. Und ein wenig mehr Flüssigkeit weil wir Soßen lieben. Es war genial

14.04.2019 13:33
Antworten
Mana

Danke für die positiven Kommentare. Ich glaube, ich muss auch mal wieder das Wildgulasch machen...

22.12.2018 17:34
Antworten
Keksig

Super Rezept! Ich habs heute gemacht und selbst meinem Mann hat es geschmeckt obwohl er kein wild mag! :)

02.12.2018 15:43
Antworten
patty89

Hallo statt Saucenbinder nahm ich Speisestärke War sehr lecker und die Sauce hatte trotzdem eine schöne Farbe Danke für das Rezept LG patty

14.10.2018 06:39
Antworten
HenryBlake

Super . Haben wir schon 2 mal mit Rentier und selbstgefangenen Steinpilzen gekocht. Dazu Rotkohl und Kartoffelklösse oder selbstgemachte Semmelknödel. Lecker und fein! Für Festtage genauso wie für sonntags geeignet. Vielen Dank fürs Erstellen des Rezeptes! Schöne Grüße HenryBlake

31.01.2016 14:51
Antworten
bosch123

Superklasse! Ich hab es schon etliche Male weiterempfohlen!!

06.10.2003 08:51
Antworten
Karin1

Super zart, super lecker, einfach SPITZE.

21.02.2003 12:42
Antworten
djafk

Ich habe es auch als Rehgulasch gekocht, allerdings ohne Pilze, die mein Liebster verabscheut. Dafür dachte ich mir, dass zu Semmelknödeln eine Sahnesauce eigentlich besser passt und hab einen Becher süße Sahne reingekippt. Göttlich... !! Und sehr empfehlenswert!

26.10.2002 12:52
Antworten
erdfarbe

Das Gericht wurde von mir mit Rehfleisch zubereitet. Einfach köstlich. Es schmeckte sogar meinem "Anti-Wild-Essenden" Sohn. Ein Kompliment an die Autorin!!!

15.09.2002 17:38
Antworten
jawi

Ich habe dieses Rezept mit Gams zubereitet. Schmeckt phänomenal. Danke Schön! Liebe Grüsse Jawi

22.06.2002 21:29
Antworten