Grünkohl mit Schmand


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, low carb, passt auch zu Fisch und Fleisch, auch vegan möglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.01.2018 623 kcal



Zutaten

für
500 g Grünkohl, frisch
40 g Butter
1 Zwiebel(n)
1 Becher Schmand
2 EL Schmelzkäse, z. B. aus Gouda, ersatzweise Frischkäse
300 ml Gemüsebrühe, mild
etwas Salz und Pfeffer
Chiliflocken oder Muskat, optional

Nährwerte pro Portion

kcal
623
Eiweiß
13,85 g
Fett
59,16 g
Kohlenhydr.
9,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Butter in einen großen Topf geben. Ich verwende einen Alugusstopf mit 28 cm Durchmesser. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Den Grünkohl waschen und fein schneiden. Die dicken Blattrippen schneide ich immer heraus, man kann sie aber auch verwenden, hierfür fein schneiden. Alles auf die Zwiebeln im Topf schichten. Mein Topf ist dann immer bis oben hin voll, aber der Grünkohl fällt schnell zusammen.
Bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten andünsten, dabei ab und zu umrühren, damit die Zwiebeln nicht braun werden. Die Gemüsebrühe zugeben, den Topf wieder mit dem Deckel verschließen und alles ca. 10 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze leicht köcheln lassen.
Der Grünkohl schwimmt nicht im Wasser, so dass man ihn ab und zu umrühren sollte. Die Gemüsebrühe wird fast komplett aufgesogen. Wenn die Flüssigkeit weg ist und euch der Grünkohl noch nicht weich genug ist, noch ein wenig Wasser nachfüllen.
Anschließend Schmand, Schmelzkäse oder Frischkäse und Gewürze zugeben, alles gut mischen und abschmecken. Man kann noch etwas Muskat oder auch Chiliflocken zugeben, das ist Geschmackssache.

So schmeckt der Grünkohl hervorragend zu Fisch, Fleisch oder auch vegetarisch zu Kartoffeln und Nudeln.

Man kann den Grünkohl natürlich auch vegan zubereiten, z. B. mit Alsan, Cashewschmand, veganem Mandelaufstrich oder Mandelsahne. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Rezepte hierfür gibt es bei meinen Rezepten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Princessaraumi

Ich habe die Schüssel von meiner Portion noch in der Hand und bin gnadenlos begeistert. Bei mir ist es die Variante mit Frischkäse geworden und irgendwie schwimmt es doch alles in Flüssigkeit. Das ist aber auch der einzige Mangel. Den werde ich aber auch in den Griff bekommen. Ach ja: Und ich habe halt auch ganz klassisch die Mettwurst mit verkocht. Erst am Stück mit hinein gepackt und bevor Schmand und Frischkäse eben raus genommen, den Grünkohl mit beidem verrührt. Dann habe ich die Würste eben in Scheiben geschnitten und untergerührt. Alles in allem perfekt! Danke!

26.01.2019 20:45
Antworten
küchen_zauber

Danke dir fürs Ausprobieren und Bewerten! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. LG

31.01.2019 15:41
Antworten
badegast1

Hallo, heute gab es als Beilage diesen leckeren Grünkohl. Als Nordfriesin habe ich ihn bisher immer "klassisch" gegessen, aber das ist wirklich mal eine tolle Abwechslung, die sogar meinen Kindern super geschmeckt hat. Nur ist er mir etwas zu flüssig geworden. Das nächste Mal würde ich mit der Flüssigkeit etwas aufpassen, und lieber später etwas zugeben. Vielen Dank für das schöne Rezept LG Badegast

17.12.2018 17:30
Antworten
küchen_zauber

Hallo, danke für deinen netten Kommentar und deine Bewertung. Mich freut es, dass es dir und sogar den Kindern geschmeckt hat. Grünkohl gehört ja nicht gerade zu den Lieblingsgerichten von Kindern ;-) Mir schmeckt er so auch am besten. LG küchen_zauber

29.12.2018 17:52
Antworten
küchen_zauber

Hallo, mich freut es, dass du die Zutaten bekommen hast und das Rezept ausprobieren konntest. Danke für deine Bewertung! Und im Voraus auch danke für das Bild. LG

15.12.2018 17:37
Antworten
patty89

Hallo ich hatte Grünkohl und Mangold aus dem eigenen Garten. Deine Kochmethode ist wirklich prima gewesen. Lediglich der Schmelzkäse (ja ich bin kein Fan davon) habe ich durch normalen Käse ersetzt. Da das Ganze ja eh püriert wird, integriert er sich ganz toll im Gemüse. Geschmacklich hats auch sehr lecker geschmeckt Danke für das Rezept LG Patty

15.08.2018 14:57
Antworten
küchen_zauber

Hallo Patty, danke fürs Ausprobieren und Bewerten. Normalerweise verwende ich auch keinen Schmelzkäse, ist ja nicht so gesund. Aber ganz selten mache ich mal eine Ausnahme. Oder ich verwende Frischkäse, der ist ja ersatzweise in der Zutatenliste auch angegeben. Oder ich nehme meinen veganen Schmelzkäse, falls ich den gerade gemacht habe. Mit normalem Käse habe ich es noch nicht probiert. Danke für den Tipp. Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. LG

15.08.2018 20:54
Antworten
patty89

Hallo leider hatte ich eben weder Schmelzkäse noch Frischkäse da. Und da es schon morgens war konnte ich auch keinen Quark/Joghurt mehr dafür abtropfen lassen. Aber ich habe mittlerweile gemerkt, wenn man normalen Käse unter ein Gericht drunter pürieren kann ist das auch super Wie machst du veganen Schmelzkäse? LG Patty

16.08.2018 14:31
Antworten
Biotante

Diese Variante gibt es nur noch. Wahnsinnig lecker! 5 Point👍🏻😋

11.03.2018 13:08
Antworten
küchen_zauber

Oh danke, das freut mich sehr! Danke fürs Ausprobieren und die vielen Sternchen. LG

11.03.2018 19:39
Antworten