Jakobsmuscheln mit Safransauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (144 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.06.2005



Zutaten

für
16 große Jakobsmuschel(n), frisch
½ EL Butter
2 Schalotte(n), fein gehackt
Salz
Pfeffer, schwarz
150 ml Wein, weiß, trocken
250 ml Fischfond
200 ml Crème fraîche
8 Safranfäden, aufgelöst in etwas Weißwein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Rogen von den Muscheln trennen, die Muscheln der Breite nach halbieren. Auf ein Tuch legen. Die Butter erhitzen und die Schalotten zufügen. Zudecken und bei milder Hitze weich dünsten. Die Jakobsmuscheln würzen und in die Pfanne geben. Bei milder Hitze 1 min garen. Die Rogen zugeben und 1 weitere min. garen. Die Jacobsmuscheln und Rogen aus der Pfanne nehmen und warm halten.
Den Wein zu den Schalotten geben und bis auf 2 EL einkochen. Den Fond einrühren und bis auf 1/2 Tasse reduzieren. Die Creme fraiche und den aufgelösten Safran zufügen und köcheln lassen, bis die Sauce leicht eingedickt ist. Die Sauce auf 4 Teller verteilen und die Muscheln und Rogen darauf anrichten.
Evtl. mit hauchdünn gehobelten Karottenstreifen verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kochmadl089

Sehr gut! Habe statt Creme Fraiche Kokosmilch genommen und die Muscheln mit Sesam bestreut, dazu kleine Mangostücken.. sehr lecker und das wird mein Löffel bei "The Taste" :)

04.09.2020 17:58
Antworten
maria_berlin

Mega lecker.... Soße habe ich einen Tag vorher gemacht, so war es entspannend. danke ... meine Gäste waren begeistert

13.06.2020 09:19
Antworten
Schlemmer-Kochhexe

Hat jede Jakobsmuschel automatisch Roggen und wie sieht das aus?

12.02.2020 17:07
Antworten
Barolinchen

Hallo lametti, auch ich habe Dein Rezept Weihnachten als Vorspeise gemacht. Dazu gab es selbstgebackenes Ciabatta und alle haben ihre Teller mit dem Brot ganz leer gewischt...😉 Danke für Dein schönes Rezept! LG Silvia

09.01.2018 19:51
Antworten
Donodar

An Weihnachten als Vorspeise gemacht. Super lecker und alle haben ihre Teller aufgegessen. Vielen Dank für das leckere Rezept.

05.01.2018 08:26
Antworten
allu21

Habe Jakobsmuscheln auch "das erste mal" zubereitet und zum Glück dieses bezaubernde Rezept als Vorspeise ausprobiert. Einfach zum dahinschmelzen. Meinem Mann hat es auch fantastisch geschmeckt und wir waren uns direkt einig: das war sicher nicht das letzte mal. Das schöne dabei ist noch, das man in dieser kurzen Zeit ein so tolles Feinschmecker Vorgericht zaubern kann.

02.03.2006 21:39
Antworten
heyla

Schließe mich Fabiena an: absolut sterneverdächtig! Dabei war das meine Premiere und ich fühle mich jetzt wie die Königin der Jakobsmuscheln :-) Es war flink zubereitet und ein Gedicht, oh, diese leckere Sauce, dieses zarte Muschelfleisch.... - nur hatte ich mir alle Zutaten aufgeschrieben und besorgt, jedoch nicht mehr im Kopf behalten, dass noch Baguette dazu sollte. Nun, ich bin nicht der Beilagenspezialist und habe deswegen meine Vorräte inspiziert und spontan Wildreis und Spinat dazu gemacht...*räusper*..wahrscheinlich schlagen die Gourmets jetzt die Hände überm Kopf zusammen, aber mir hat es wirklich lecker dazu geschmeckt. Jetzt darf sich eine Freundin freuen, der ich versprochen habe demnächst für sie zu kochen. Und ich bin mir sicher, sie wird hin und weg sein! VG heyla

15.02.2006 23:38
Antworten
daxline

kann man auch im ofen gratinieren, muss man nur aufpassen, dass man die muscheln vorher nicht zu lang erhitzt ! :-) lg anna

08.08.2013 15:40
Antworten
Monika

Hab das erste Mal Jakobsmuscheln gegessen und bin restlos begeistert. Meine Gäste waren es auch! Dazu ein kühles Glas Prosecco und wir hatten eine sagenhafte Vorspeise. Dieses Rezept MUSS man sich merken! Super !!!! LG Monika

17.01.2006 07:25
Antworten
Fabinea

Dieses Gericht ist Sterne-verdächtig! Die Teller haben wir mit Baguette blankpoliert, um ja keinen Tropfen dieser köstlichen Soße zu verschwenden!

28.11.2005 17:45
Antworten