Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.01.2018
gespeichert: 6 (1)*
gedruckt: 79 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
64 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

400 g Schweinefleisch, Schulter oder Nacken, durchwachsenes
  Für die Marinade:
4 EL Sojasauce (Saus Tim Ikan)
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
  Für die Brühe:
300 g Wasser
4 g Hühnerbrühe, instant
8 g Zwiebel(n), rot
4 m.-große Knoblauchzehe(n)
20 g Karotte(n), in Scheiben
20 g Ingwer
20 g Tomatenpaprika, rote
20 g Peperoni, rot
Tomate(n), vollreife
3 cm Zimtstange(n)
Kaffir-Limettenblätter
1 Msp. Macispulver
1 Msp. Kardamompulver
2 EL Erdnussöl, raffiniertes
  Für das Gemüse:
40 g Tomatenpaprika
20 g Peperoni, rot
20 g Karotte(n), in Stiften
Zwiebel(n), rot
Frühlingszwiebel(n), weiße, ca. 4 cm
Tomate(n), vollreife
Stangenbohnen, grüne, frische oder TK
2 Blätter Weißkohl
2 EL Erdnussöl, raffiniertes
  Für die Sauce:
100 g Brühe (von obiger, nach dem Kochen)
1 TL Tapiokamehl
1 EL Reiswein (Arak masak)
1 EL Sauce (Süß-Sauer-Scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3), siehe meineRezepte
2 EL Kokosmilch, cremig
1 EL Sesamöl
  Außerdem:
80 g Sauce, süß-sauer-scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 4, siehe meine Rezepte
2 EL Honig, hell
  Zum Garnieren:
 n. B. Sojasprossen, frische
 n. B. Blüten und Blätter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Marinade die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen und in eine hinreichend große Schüssel auspressen. Die Saus Tim Ikan zufügen und mit dem Knoblauch vermischen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke zerlegen, zur Marinade geben, gut vermengen und über Nacht im Kühlschrank zugedeckt marinieren.

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen für die Brühe an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die 4 Zwiebelchen für das Gemüse an beiden Enden kappen, schälen und als Ganzes verwenden. Eine Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und für die Brühe diagonal in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln, für das Gemüse in dicke Stifte hobeln. Den frischen Ingwer waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware auftauen.

Die Tomatenpaprika und die Peperoni waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Entsprechende Menge für die Brühe und für das Gemüse beiseite stellen. Die Stiele verwerfen. Die Frühlingszwiebel waschen, die grünen und weißen Blattteile in ca. 4 cm lange Teile schneiden. Die weißenTeile für das Gemüse verwenden. Die 3 Tomaten waschen. 1 davon vierteln, den Strunk entfernen, quer halbieren und für die Brühe verwenden. Die Anderen schälen, vierteln, entkernen, die Viertel quer halbieren und für das Gemüse verwenden. Die frischen Bohnen waschen, an beiden Enden kappen und quer in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. TK-Ware auftauen und ablängen. Vom Kohl zwei Blätter abschälen, waschen, das Mittelteil herausschneiden und verwerfen. Die verbliebenen Blattteile in mundgerechte Stücke schneiden.

Das Wasser für die Brühe in einen hinreichend großen Topf (mit Deckel) gießen und die Instant-Hühnerbrühe unter Erhitzen darin auflösen. Die kleinen, roten Zwiebelstücke für die Brühe zusammen mit den Knoblauchstücken und den 2 EL Erdnussöl glasig rösten. Die Ingwerscheiben zugeben und 1 Minute mitrösten. Zur heißen Hühnerbrühe in den Topf geben. Dann die Karottenscheiben beidseitig rösten, bis sie hellgelb werden. Die Tomatenstücke zugeben und 1 Minute mitrösten, dann das Gemisch zur Hühnerbrühe geben. Alle restlichen Zutaten für die Brühe in den Topf geben und zum Kochen bringen.

Dann das Fleisch mit der Marinade zufügen und mit Deckel 90 Minuten simmern lassen, dabei die Karottenstifte 5 Minuten und die Bohnenstücke 3 Minuten mitdämpfen. Etwas abkühlen lassen und die Fleischstücke der Brühe entnehmen und bereit stellen.

Die Brühe mitsanftem Druck abseihen. Das ausgekochte Gemüse verwerfen. Das Tapiokamehl mit dem Reiswein mischen. Die abgeseihte Brühe mit den Saucenzugaben zur Sauce machen und erhitzen, bis das Tapiokamehl bindet und bereit stellen.

Eine mittelgroße Pfanne oder einen Wok erhitzen, das Erdnussöl zugeben und heiß werden lassen. Die Gemüsezutaten 3 Minuten pfannenrühren. Als Gemüsebett auf die Servierteller verteilen und mit 3 – 4 EL der bereit gestellten Sauce beträufeln.

Die Thai-Sauce, den Honig und die Fleischstücke in den gereinigten Wok oder die Pfanne geben, heiß werden lassen, vorsichtig pfannenrühren und die Sauce eindicken, bis sie auf den Fleischstücken zu glänzen beginnt. Die Fleischstücke mit ihrer Sauce auf dem Gemüse verteilen, garnieren und zu weißem Langkornreis heiß servieren.

Anmerkung: Die "Saus Tim Ikan" ist eine angenehm milde, thailändischeFischsauce und schwer zu bekommen. Man kann die 4 EL annähernd ersetzen durch 1TL Maggi Seasoning, 1 EL helle Fischsauce, 1 TL schwarzer, chinesischer Essig,1 EL dunkle Sojasauce und 2 EL Wasser.

Die Süß-Sauer-Scharf-Sauce Thai-Art Nr 3 findet man hier:
http://www.chefkoch.de/rezepte/3344901497085589/Suess-Sauer-Scharf-Sauce-Thai-Art-Nr-3.html