Körnerbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell am Abend zubereitet, für faule Morgen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 23.01.2018



Zutaten

für
20 g Frischhefe
340 g Wasser, lauwarm
250 g Mehl
250 g Dinkelvollkornmehl
80 g Samen und Körner
1 ½ TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Als Samen verwende ich meistens eine Mischung aus Leinsamen und Sonnenblumenkernen. Auch Kürbiskerne oder Walnüsse schmecken super.

Den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen sieben Brötchen a ca. 150 g formen und mit etwas Mehl bestäuben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 17 - 20 Minuten backen.

Zum Einfrieren können die Brötchen ca. 10 Minuten angebacken werden und dann für mehrere Wochen im Gefrierfach auf ihren Einsatz warten. Die Backzeit der gefrorenen Brötchen liegt zwischen 10 - 15 Minuten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

hallo, sehr lecker mein mann rezept. danke für perfekte rezept. lg omaskröte

21.01.2021 11:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

liebe ingrid hallo mein mann gesagt rezept das für das 5 sterne geben. lg anita

21.01.2021 10:04
Antworten
Bebberle

Hallo, habe das Vollkornmehl mit Dinkelmehl 630 gemischt. An Körnern nahm ich Sonnenblumenkerne und Sesam. Der Teig ging über Nacht auf's Doppelte auf. Ich bekam 8 Brötchen heraus. Im Ofen waren sie bei 200 Grad O/U-Hitze 22 Minuten. Sie wurden ganz weich und saftig und haben uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

27.01.2019 11:59
Antworten
migi13

Kann ich Samen und Körner einfach weglassen oder muss ich sie dann durch Mehl ersetzen?

04.08.2018 18:05
Antworten