Aufstrich
Brotspeise
einfach
Frühstück
Geheimrezept
kalt
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


SABO - Leberwurstcreme

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.06.2005



Zutaten

für
500 g Kalbsleberwurst, weich
5 EL Butter
1 Zwiebel(n), gewürfelt
2 Äpfel, geschält und gerieben
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen
2 TL Senf
Kräutersalz
Cayennepfeffer
20 Scheibe/n Brot(e) (Landbrot)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel und Äpfel in 2 Essl. Butter weich dünsten. Vom Feuer nehmen und abkühlen lassen.
Kalbsleberwurst, Zwiebel/Äpfel, restliche Butter und Schnittlauch verrühren. Mit Senf, Kräutersalz und Cayenne abschmecken. Landbrot leicht rösten und mit der Leberwurstcreme bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blacky278

Ich weiß gar nicht, wie oft ich diese Leberwurstcreme schon gemacht habe...wir lieben sie. Gestern hab ich Bärlauch, Knoblauchschnittlauch und sogar bissel frischen Knobi drunter gerührt. Auf frisch geröstetetem Schwarzbrot ein Traum... LG blacky278

19.04.2015 17:58
Antworten
Juulee

Hallo, nein "geriebener" Apfel ist kein Apfelmus. Apfelmus wäre gekocht. :-) und Brei. :-))) Obwohl das vermutlich auch ginge, aber dann nicht mit den Zwiebeln in die Pfanne geben, sondern einfach unter die Kalblebercreme nach Geschmack rühren. Ich habe den Apfel (hab nur einen genommen) erst ziemlich spät an die Zwiebeln zum mitdünsten gegeben. Das kannst du machen, wie du es gerne möchtest. Wenn alles ganz weich werden soll, dann Äpfel gleich mit Zwiebeln zusammen andünsten. Wenn es ein bisschen knackig sein darf, dann gibst du sie erst später dazu. Ich habe die Wurstcreme schon öfter gemacht und auch schon ganz ohne Äpfel - dann schmeckt sie ein wenig herzhafter. Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen. LG Juulee

13.12.2014 18:55
Antworten
delia

Hallo, das Rezept hört sich super an. Das ist nach unserem Geschmack. Ich stehe nur im Moment auf dem Schlauch. Geriebener Apfel ist doch Apfelmus, oder? Muss dieses Mus trotzdem mit der Zwiebel in Butter gedünstet werden? Nach eurer Antwort würde ich die Leberwurst gerne mal nach dem Rezept zubereiten. LG delia

12.12.2014 18:36
Antworten
Juulee

Super lecker ist diese "angemachte" Leberwurst. Einfach mal etwas anderes und sehr fein. Anstelle der Butter rühre ich ungesüßte, leicht angeschlagene Sahne unter. Das macht die Wurstpaste sehr zart und cremig. Ich habe die Leberwurst schon oft gemacht und nie etwas geschrieben. Heute habe ich sogar noch ein Foto geschafft :-))). Ein ganz tolles Rezept! LG Juulee

29.11.2014 14:34
Antworten
blacky278

Sehr lecker, hab ich heut ausprobiert. Foto ist unterwegs. LG blacky278

30.03.2012 22:21
Antworten
Baumfrau

Hallo! Hab die Creme kürzlich im Büro zum Frühstück mitgehabt - und sie kam super an! Sie schmeckt irgendwie schön frisch + einfach lecker - auch Kollegen, die an sich Leber + Leberwurst nicht so mögen. Ich hab allerdings mit Zwiebel + Apfel noch etwas getrockneten Majoran mitgedünstet - passte auch gut dazu. Foto folgt - als Dank fürs Rezept. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

25.02.2012 11:29
Antworten
S.B. 5

hallo!! eine kleine ergänzung zu diesen rezept:die 20 scheiben brot sind halbe brotscheiben. also 10 scheiben brot die halbiert wurden. gruss SABO!!

17.06.2005 12:02
Antworten