Geschmorter Aal mit Wirsing


Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Comacchio, Emilia-Romagna

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.01.2018



Zutaten

für
1 m.-großer Aal(e), grüner, d. h. nicht geräuchert, ca. 400 g
½ Kopf Wirsing
¼ Pck. Butter, ca. 125 g
½ kleine Zwiebel(n)
½ Karotte(n)
½ Dose Tomaten, stückige
100 ml Weißwein, trocken
1 Lorbeerblatt
Salz und Pfeffer
2 EL Pinienkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Das Rezept kommt aus Comacchio im Podelta in der Emilia-Romagna, wo traditionell Aalfischerei betrieben wird. In der Regel wird er eingelegt, da er nur im Dezember gefangen wird. Dieses Gericht mit frischem Aal ist deshalb ein winterliches/weihnachtliches Vergnügen. Der Aal wird durch das lange Schmoren cremig weich und hat fast eine Konsistenz wie Mousse.

Im Originalrezept wird Speck mit angebraten, den habe ich durch die gerösteten Pinienkerne ersetzt, da in der Nähe ein großes Pinienreservat ist.

Die Wirsinghälfte in 2 Teile schneiden und die Blätter einzeln abtrennen. Die großen Bätter evtl. noch mal halbieren, ggf. waschen.

Die Zwiebel und Karotten fein schneiden und in einer tiefen Pfanne in der erhitzten Butter anrösten, dann mit Wein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Tomaten und Lorbeerblatt zugeben. Alles salzen und pfeffern und ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme mit Deckel einkochen lassen. Den Wirsing zugeben und alles noch mal ca. 20 Min. mit Deckel köcheln. Dann den Aal in den Topf geben und wiederum mit Deckel ca. 20 Min. (oder länger) köcheln, ab und zu den Eintopf vorsichtig umrühren.

Vorm Servieren das Gericht mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen. Dazu passt Baguette oder Polenta.

Tipp: Den Aal möglichst schon vom Fischhändler ausnehmen und häuten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.