Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.01.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 110 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
160 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
4 Port. Reis (Regenbogenreis mit Krabben, siehe meine Rezepte)
  Für die Kohlrouladen:
1 großer Pak Choi (chinesischer Blätterkohl)
600 g Hühnerfleisch, gehacktes
3 Scheibe/n Toastbrot, weißes, trockenes
3 m.-große Ei(er)
2 m.-große Karotte(n)
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
2 kleine Chilischote(n), grüne
3 EL Sellerieblätter
1 TL Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 TL Macispulver
1 TL Kardamompulver
7 g Glutamat, hochreines
5 g Hühnerbrühe, instant
4 EL Olivenöl, grünes
1 TL Zucker
40 g Tapiokamehl oder Maisstärke
Prinzessbohnen, frische oder TK
1/2  Tomatenpaprika, rote
Karotte(n)
Frühlingszwiebel(n), nur den weißen Teil verwenden
2 EL Erdnussöl, raffiniert
8 Scheibe/n Bacon, gut durchwachsen
  Für die Sauce:
1 Pck. Suppenpulver (Sup Krim Jagung, instant von Mama Suka, Lembut & Lezat, Chef: Billy Kalangi)
2 EL Chilisauce (Süß-Sauer-Scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 4, siehe meine Rezepte)
1 kl. Dose/n Maiskörner, ca. 200 g
1 Prise(n) Macispulver
  Salz und Pfeffer, schwarzer
  Außerdem:
 n. B. Bergkäse oder Emmentaler zum Überbacken
  Zum Garnieren:
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Regenbogenreis gemäß meinem Rezept kochen und warm stellen. Das Rezept findet man hier:
https://www.chefkoch.de/rezepte/3454521514775434/Regenbogenreis-mit-Krabben.html

Das Weißbrot zu kleinen Würfeln schneiden. Die Eier aufschlagen, mit der Instant Hühnerbrühe verquirlen und über das Weißbrot geben. Die Karotten waschen, schälen und in Julienne-Streifen hobeln. Die Knoblauchzehen auspressen und die frischen Sellerieblätter waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und zerkleinern. Die Chilis waschen, entkernen und quer in dünne Fäden schneiden.

Die Weißbrotwürfel zu einer breiigen Masse zerkneten. Das Hühnerhackfleisch zusammen mit der Weißbrotmasse in eine Rührschüssel geben. Alle Zutaten von Karotte bis Zucker dazugeben, alles homogen mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Portionsweise jetzt das Tapiokamehl zugeben und unterrühren. Das fertige Hühnerbrät kalt stellen.

Die welken Blätter vom Blätterkohl entfernen. 8 große Blätter vom Blätterkohl abtrennen und das dicke Mittelteil dünn filetieren. Den restlichen Kohl anderweitig verwenden. Die Blätter in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren und anschließend abtrocknen.

Die kleine Dose Mais öffnen, das Wasser abwiegen und auf 650 g auffüllen. Das Instant-Suppenpulver dazu mischen und unter Rühren zum Kochen bringen. Den Mais, die Thai-Sauce und die Gewürze zufügen, dann noch 5 Minuten köcheln lassen. Ca. ¾ der Saucenmenge mit allen Maiskörnern in eine große Auflaufform geben.

Im folgenden Abschnitt werden je 8 Stück gebraucht. Die frischen Prinzessbohnen blanchieren. Die Karotte waschen, beide Enden kappen, schälen und längs in 8 dünne Scheiben hobeln. Die Tomatenpaprika waschen, halbieren und entkernen. Den weißen Teil der Frühlingszwiebeln abtrennen, welke oder braune Teile entfernen, waschen und längs halbieren. Die Zutaten von Prinzess-Bohnen bis Frühlingszwiebeln sind auf ¾ der Kohlblätterbreite abzulängen und in der Breite der Prinzessbohnen zu schneiden. Die Baconscheiben im Erdnussöl beidseitig rösten, bis sie duften (nicht knusprig werden lassen). Das Hühnerbrät in 8 gewichtsgleiche Portionen aufteilen.

Jeweils ein Kohlblatt vertikal mit der Blattspitze nach unten vor sich hin legen. Eine Portion Hühnerbrät hauptsächlich auf dem unteren Blatt und ein wenig am oberen Blattrand verteilen. Eine Scheibe gebratener Bacon am unteren Blatt längs auflegen und je ein Stück Prinzessbohne, Paprika, Karotte und einige Frühlingszwiebel-Teile dazu legen. Stramm von unten nach oben einrollen. Die Seiten zusammendrücken und unterschlagen. Mit der Naht nach unten in die Auflaufform geben. Die Aktion wiederholen, bis alle Kohlblätter aufgebraucht sind. Die restliche Sauce über die Kohlrouladen gießen. Nach Belieben Bergkäse oder Emmentaler darüber raspeln. Im auf 180 Grad vorgeheiztem Backofen mit Unterhitze auf mittlerer Stufe backen, bis der Käse braune Flecken zeigt.

In der Zwischenzeit den Reis auf den Serviertellern verteilen und garnieren. Je zwei Kohlrouladen und etwas von der Sauce dazugeben und gut warm servieren.