Bewertung
(1) Ø2,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.01.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 114 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.09.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

400 g Garnele(n) (Rotgarnelen) mit Schale
200 g Spargel, grün
200 g Spaghetti oder andere Nudeln
Cocktailtomaten
200 ml Weißwein oder Wasser
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1/2  Chilischote(n)
1 TL Gemüsebrühe
1 TL Zucker, braun
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudeln nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit heißem Öl zuerst einen Teil andünsten, dann die Rotgarnelen mit Schale ca. 5 min unter Wenden braten. Kurz vor Schluss den Knoblauch reinpressen. Alles schwenken, nicht anbrennen lassen, die Garnelen heraus nehmen und abgedeckt warm halten.

1 TL braunen Zucker in den Pfannenboden in den Bratsatz geben und karamellisieren lassen. Die erste Hälfte der halbierten Tomaten, den geputzten und in Stücke geschnittenen Spargel, den Rest der Zwiebeln und die gehackte Chilischote mit andünsten. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen und die Gemüsebrühe zufügen. Alles gut verrühren und die anderen Tomaten in Vierteln (je nach Größe) unterheben. Nun die Garnelen entweder zwischendurch schälen oder der Optik wegen ganz in die Soße legen zum Aufwärmen.

Mit den abgegossenen Nudeln anrichten.

Wenn die Rotgarnelen nicht ausgelöst serviert werden, jeweils eine Schale mit warmem Zitronenwasser zum Reinigen der Finger neben die Teller stellen.