Low Carb Sushi


Rezept speichern  Speichern

Sushi mit Blumenkohl statt Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 31.12.2017 340 kcal



Zutaten

für
1 gr. Kopf Blumenkohl
Salz
30 ml Reisessig
20 g Zucker (1 EL)
1 TL Austernsauce
100 g Doppelrahmfrischkäse
100 g Lachs
Salatgurke(n)
Gemüse oder Fisch nach Wahl
Noriblätter
Sojasauce
Wasabi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 44 Minuten
Den Blumenkohl in Röschen teilen und waschen. Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den Blumenkohl ins kochende Wasser geben und 4 Minuten kochen, er soll sehr bissfest bleiben. Gut abschütten und auskühlen lassen. Mit der Küchenmaschine oder dem Mixer körnig zerkleinern.

Den Essig mit dem Zucker und der Austernsauce mischen und kurz erhitzen, damit sich alles gut verbindet. Dann über den Blumenkohl geben und mit dem Frischkäse zu einer Masse vermengen.

Gemüse und Fisch in dünne Streifen schneiden.

Maki:
Ein Noriblatt mit der Blumenkohl Masse bestreichen. Dabei den oberen Rand ca. 2 cm frei lassen. Nach Belieben ein wenig Wasabi darauf streichen. Gemüse- und Fischstreifen längs in die Mitte legen. Den Rand mit Wasser befeuchten, damit es besser zusammen klebt. Jetzt mit einer Sushi Matte zu einer festen Rolle wickeln. Die Rolle für eine Stunde kalt stellen, dann in gleich große Stücke schneiden.

Nigiri:
Von Hand oder mit einer Nigiri Form aus der Blumenkohl Masse kleine Blöcke Formen. Mit Wasabi bestreichen und mit Fisch belegen. Ebenfalls für eine Stunde kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sternchen0023

Mir hat es sehr gut geschmeckt. Super Kalorienarme Variante zum Original.

05.03.2019 11:54
Antworten
Kerstin_N

Ok, also das gibt eher 4 Portionen 🤷‍♀️

02.01.2018 05:43
Antworten