Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.01.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 119 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.11.2016
48 Beiträge (ø0,05/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Entenkeule(n)
Orange(n)
Petersilie
Zwiebel(n)
1/2 TL Pfeffer, schwarzer, frisch zerstoßen
1/2 TL Salz (Rotweinsalz)
  Für die Knödel:
Brezel(n), altbacken
0,33 TL Muskat
1 Bund Petersilie
350 ml Milch, warme
Ei(er)
  Paniermehl, bei Bedarf
  Für die Füllung: (Knödelfüllung)
1/2 Glas Rotkohl
1/2 Pck. Speckwürfel
1/2  Zwiebel(n), gewürfelt
1 Schuss Rotwein, lieblicher
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Herstellung der Knödelmasse die trockenen Brezel mit einem scharfen Messer oder einer Küchenmaschine in grobe Stücke hacken. Nun mit der frisch gewaschen/gezupften und fein geschnittenen Petersilie sowie dem Ei und Muskat in eine Schüssel geben. Alles mit der warmen Milch übergießen und gut durchrühren. Die Knödelmasse abschmecken und mit einem Tuch abgedeckt quellen lassen.

Grill anmachen und zuerst mit der Füllung beginnen, da diese noch erkalten muss. Zuerst die Speckwürfel und Zwiebelwürfel in einer Pfanne auf dem Grill anschwitzen. Rotkraut zugeben und etwas einreduzieren lassen. Wenn die Flüssigkeit fast weg ist, mit einem guten Schuss Rotwein (lieblich) ablöschen und auch diesen wieder einkochen lassen, damit das Rotkraut den Geschmack annimmt. Das Rotkraut vom Grill nehmen und auf der Seite abkühlen lassen.

Die Entenkeulen mit der Hautseite nach unten auf den Grill legen und angrillen. Wenn sie von beiden Seiten leicht angegrillt sind, von der direkten Hitze in den Smoker legen, damit man sie noch leicht anräuchern kann.

Dafür die Entenkeulen mit der Haut nach oben in den Smoker legen und noch zwei Scheiben Orange je Keule auflegen. Unter die Keulen kommt eine Wasserschale, die mit gewürfelter Petersilienwurzel, Zwiebel, Orange sowie einem guten Glas Rotwein und den Gewürzen befüllt ist. Jetzt lassen wir sie bei 120 °C für 45 Minuten im Smoker.

In dieser Zeit können wir die Knödelmasse kräftig durchkneten und ggf. noch etwas Paniermehl dazugeben, wenn sie zu weich ist. Halbgroße Knödel formen und in der angefeuchteten Hand (dann geht es besser) platt drücken. Nun einen oder zwei EL von dem Rotkraut in die Mitte geben und die Knödel nach oben schließen. Jetzt nur noch mit feuchten Händen etwas rund rollen und ins heiße Wasser geben.

Nach ca. 45 Minuten die Keulen vom Smoker holen und kurz bei Seite stellen. Den Inhalt der Wasserschale über ein Sieb in den Topf abgießen und mit eine Schluck Sahne sowie etwas Zimt und Pfeffer abschmecken. Jetzt ist auch schon alles fertig und es liest sich echt nach mehr Arbeit als es wirklich ist. Geht alles superflüssig von der Hand, wenn man ein bisschen Übung in der Küche hat.