Eintopf
fettarm
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Reis
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarische Graupensuppe

bei Histaminintoleranz, gesunder und leckerer Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 17.01.2018



Zutaten

für
1 Tasse Graupen (Rollgerste)
1 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
1 kleine Lauchstange(n)
8 Tasse/n Wasser
4 m.-große Kartoffel(n)
1 TL Salz
Pfeffer
Muskat
Süßrahmbutter oder Öl zum Andünsten
2 TL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Zum Abmessen eine Kaffeetasse mit ca. 125 ml Inhalt nehmen.

Die Zwiebel klein schneiden und in etwas Fett andünsten. Dann die klein geschnittenen Möhren dazugeben und etwas andünsten. Dann noch den Lauch klein geschnitten dazugeben und auch kurz andünsten. Alles mit 8 Tassen Wasser auffüllen, 1 Tasse Graupen (schweizer. Rollgerste) dazugeben und 1 TL Salz.

Den Eintopf 20 Minuten köcheln lassen, immer mal wieder umrühren.

Die Kartoffeln schälen und würfeln, zum Eintopf geben und weitere 20 Minuten köcheln lassen, ggf. mit etwas Salz abschmecken. Zum Schluss noch die gehackte Petersilie untermischen und 5 Minuten ziehen lassen.

Hinweis: Ich bin mit Gewürzen vorsichtig, die werden oft bei Histaminintoleranz (HI) nicht gut vertragen. Wer damit keine Probleme hat, kann gerne auch mit etwas Gemüsebrühe (vorzugsweise hefefreie bei HI) würzen oder mit noch etwas Pfeffer würzen. Ich finde aber, dass das nicht unbedingt nötig ist, der Eintopf schmeckt auch so sehr lecker. Als Fett nehme ich Süßrahmbutter, da diese am besten vertragen wird.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tktwisted

Habe die Suppe heut gemacht und selbst mein Pupertier hat es in sich rein geschaufelt. In den Topf habe ich noch nen kleinen Schluck Maggi rein getan und Sellerie dazu. Guten Hunger

28.04.2019 20:00
Antworten