Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.01.2018
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 761 (47)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Knödel: (Spinatknödel)
20 g Butter
60 g Zwiebel(n), gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
300 g Blattspinat, blanchiert
Ei(er)
150 g Knödelbrot oder altbackene Brötchen
 etwas Milch, ca. 50 ml - Menge richtet sich nach der Formbarkeit der Knödelmasse
50 g Magerquark
2 EL Weizenmehl Type 405
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
 n. B. Muskatnuss, geriebene
  Für die Knödel: (Rote Bete Knödel)
20 g Butter
30 g Zwiebel(n), rot, gewürfelt
150 g Knödelbrot oder altbackene Brötchen
100 g Rote Bete, gekocht
Ei(er)
50 g Magerquark
 Prise(n) Salz
1 Msp. Korianderpulver
1 Msp. Salbei, getrocknet
1 Msp. Kümmelpulver
  Für die Knödel: (Käseknödel)
150 g Gruyère, gerieben
150 g Knödelbrot oder altbackene Brötchen
Ei(er)
 Prise(n) Salz
 n. B. Muskatnuss, geriebene
 etwas Milch, ca. 50 ml - Menge richtet sich nach der Formbarkeit der Knödelmasse
1 EL Speisestärke

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Spinatknödel die Butter in einem Topf zerlassen. Die Zwiebel und den Knoblauch glasig anschwitzen. Den Blattspinat fein hacken und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Spinat anschließend mit den Eiern fein pürieren. Das Brot bzw. die Brötchen für die Knödel klein schneiden und in eine Schüssel geben. Danach Spinatmischung, Milch, Quark und Mehl dazumischen und alles zu einem Teig kneten. Den Knödelteig 20 Min. ruhen lassen. Dann kleine Knödel von ca 40 - 50 g formen. In kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Für die Rote Bete Knödel die Zwiebel in der Butter glasig dünsten und danach mit mit dem klein geschnittenen Knödelbrot vermischen. Die Rote Bete mit den Eiern im Mixer pürieren. Diese Mischung mit dem Quark unter die Brotwürfel mischen. Leicht Salzen und mit Koriander, Salbei und Kümmel würzen. Den Rote Bete Knödelteig ca 20 Minuten ruhen lassen. Kleine Knödel von ca 40 - 50 g formen und in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Für die Käseknödel das fein gewürfelte Knödelbrot mit Eiern, Milch, geriebenem Gruyere und den Gewürzen gut vermengen. Wie oben ca. 20 Minuten ziehen lassen. Knödel von ca. 40 - 50 g formen und ebenfalls in Salzwasser ca. 10 - 12 Minuten ziehen lassen.