Backen
Frucht
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gewürzkuchen mit Hiffenmark, echt fränkisch

besonders fluffig

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 11.01.2018



Zutaten

für
375 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
7 Ei(er), Größe L
150 g Nüsse, gemahlene
3 EL Backkakao
2 TL, gehäuft Zimtpulver
½ TL Nelkenpulver
1 TL, gehäuft Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz
260 g Hagebuttenmark (Hiffenmark)
450 g Mehl
1 ½ Pck. Backpulver
3 EL Rum
3 EL Milch
Schokoglasur
Zuckerstreusel, bunte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Die Butter oder Margarine mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Nüsse, Kakao, Zimt, Nelkenpulver, Lebkuchen-/Spekulatiusgewürz und Hiffenmark unterrühren.

Das mit Backpulver vermischte Mehl nach und nach dazugeben. Zuletzt den Rum und die Milch unterrühren. Wenn der Teig zu fest/zäh ist, einfach noch etwas Flüssigkeit (Rum und/oder Milch) unterrühren.

Den Teig auf das Backblech streichen und bei 175 °C etwa 30 - 35 Min. backen. Bitte Stäbchenprobe machen.

Nach dem Erkalten den Kuchen mit Schokoglasur überziehen und mit bunten Zuckerstreuseln verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rottifan98

Hallo bata63, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich glaube, dass das Hiffenmark nicht in den Teig wegen des Geschmacks kommt, sondern damit er fluffig/locker wird. Bei den Gewürzen kann es jeder nach seinen Vorlieben handhaben. Ich persönlich nehme gar kein extra Nelkenpulver, dafür mehr vom Lebkuchen-/Spekulatiusgewürz.

14.10.2018 10:14
Antworten
bata63

Ich bin zwar gebürtige Fränkin, aber dass Hiffenmark in den Gewürzkuchen kommt, wusste ich noch nicht. ;-) Also musste ich dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Fazit : ein sehr lockerer, schmackhafter Kuchen. Allerdings kam der Geschmack des Hiffenmarks nicht großartig vor. Ich habe auch mit den Gewürzen großzügig gearbeitet, da mir beim Teig schlecken 😁 der Geschmack zu fad war. Ist aber Ansichtssache...

13.10.2018 14:47
Antworten