Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Schnell
einfach
Vegan
Winter
Braten
Herbst
Kartoffeln
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Gebratene Süßkartoffeln mit Kichererbsen und Grünkohl

vegan, mit einem erfrischenden Avocado-Dip

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.01.2018



Zutaten

für
400 g Süßkartoffel(n)
265 g Kichererbsen, gegarte
2 Handvoll Grünkohl
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
½ TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Knoblauchpulver
¼ TL Cayennepfeffer
½ Bund Koriander

Für den Dip: (Avocadodip)

1 Avocado(s)
2 EL Zitronensaft
1 EL Mayonnaise
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Pflanzenmilch (Pflanzendrink)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Süßkartoffel würfeln, die Kichererbsen abspülen und den Grünkohl kleinzupfen. Die Gewürze in einer kleinen Schüssel miteinander verrühren.

Die Zutaten für den Dip im Mixer verrühren. Nach und nach Pflanzenmilch hinzugeben, bis der Dip die gewünschte Konsistenz hat. Den Dip zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffelwürfel in eine große Pfanne mit Deckel geben. Einen Schuss Wasser hinzugeben und die Kartoffeln bei geschlossenem Deckel 5 Minuten dünsten. Deckel abnehmen und Restwasser verkochen lassen. Pflanzenöl und die Kichererbsen hinzugeben und alles rundherum anbraten. Zum Schluss die Gewürzmischung und den Grünkohl unterrühren und kurz warten, bis der Grünkohl zusammenfällt. Den Pfanneninhalt auf 2 Schalen verteilen und mit Koriandergrün und dem Avocadodip garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

energybird

Danke für dein Feedback. Petersilie verwende ich auch immer, wenn ich kein Koriander bekomme.

25.02.2020 05:15
Antworten
Mieze80

Hallo Energybird, heute Abend gab es dieses Essen mit nur wenigen Abwandlungen. Der Grünkohl wurde ersatzlos gestrichen da wir den so überhaupt nicht mögen. Als passende Proteinquelle habe ich Feta hinzugefügt und Petersilie verwendet da leider kein Koriander zur Hand war. Die Zusammenstellung der Gewürze sowie Ablauf der Zubereitung sind absolut stimmig. Mein Sohn und ich sind beide satt gewordenen und es hat sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Teilen des Rezeptes. Volle Punktzahl und ein Bild ist unterwegs. LG, Mieze80

24.02.2020 21:35
Antworten
RChris78

Sehr lecker und schnell gemacht! Hatte weder Mayo noch Grünkohl, trotzdem war alles stimmig.

06.02.2020 20:06
Antworten
Marathonkoch

Grundsätzlich gefiel es mir sehr gut. Ich werde allerdings die Kartoffeln direkt anbraten.Bei der angegebenen Methode pappten die Kartoffeln an. Leider hatte ich keinen Grünkohl,hab stattdessen Spinat genommen. Die Avocado dazu ,hab Limette genommen ,sehr lecker. Schnell und einfach war es auch.

13.10.2018 22:34
Antworten