Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.12.2017
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 79 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.06.2005
12 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für die Marinade:
Möhre(n)
Zwiebel(n)
1/4  Knollensellerie
1/2 TL Pfefferkörner
Pimentkörner
10  Wacholderbeere(n)
Lorbeerblätter
2 Liter Rotwein, halbtrocken, z. B. Dornfelder
150 ml Rotweinessig
50 ml Himbeeressig
  Für das Fleisch:
2 Stück(e) Rinderbraten (falsches Filet) à ca. 1 kg
  Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
700 ml Kalbsfond
2 EL Butterschmalz, z. B. Gänse-, Schweine- oder Butterschmalz
3 TL Kakao, reiner
4 EL Ahornsirup
50 g Rosinen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 5 Tage 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Marinade Möhren, Zwiebeln und Sellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Körner und die Lorbeerblätter in einen Teefilter füllen und diesen gut verschließen. Gemüse und Gewürze in einem großen Topf mit Rotwein und Essig mischen. Die Marinade kurz aufkochen lassen und wieder vollständig abkühlen lassen. Die falschen Filets in die Marinade legen, sie müssen vollständig bedeckt sein. 5 Tage kalt stellen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen, mit Küchenpapier gut trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Marinade durch ein Sieb abgießen und das Gemüse gut abtropfen lassen. Den Teefilter mit den Gewürzen entfernen. Von der Marinade 1/2 Liter abmessen und mit dem Kalbsfond vermischen, den Rest der Marinade entsorgen. Den Backofen auf 190 °C aufheizen.

Das Fleisch in einem Bräter im heißen Schmalz nacheinander von allen Seiten anbraten. Das erste Stück Fleisch und das Gemüse dazugeben, kurz mitbraten und mit etwa der Hälfte der Marinade-Kalbsfond-Mischung ablöschen. Das Fleisch im Ofen zugedeckt 1 Stunde schmoren, dabei wiederholt begießen, bis die restliche Marinade-Kalbsfond-Mischung aufgebraucht ist. Das Fleisch wenden. Den Kakao und den Ahornsirup mit etwas Sauce aus dem Bräter glatt rühren und zurück in den Bräter geben. Den Sauerbraten noch MINDESTENS 1 Stunde und 30 Minuten weiterschmoren und dabei immer wieder mit dem Schmorfond übergießen.

Zum Fertigstellen das Fleisch aus der Sauce nehmen, in Alufolie wickeln und in den ausgeschalteten Backofen legen. Die Sauce pürieren, die Rosinen hinzufügen und aufkochen lassen. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Den Braten nun auswickeln und in Scheiben schneiden. Entweder zurück in den Bräter geben und so servieren, oder auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Sauce umgießen. Die restliche Sauce separat servieren.

Dazu passen gut Serviettenknödel oder Kartoffelknödel.