Dessert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Orangen - Mascarpone - Becher

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.06.2005



Zutaten

für
3 Orange(n)
3 EL Orangenlikör, optional
125 g Mascarpone
400 g Quark (20% Fett)
1 Pck. Vanillinzucker
1 EL Zucker
2 Feige(n) und Melisse, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Orangen filetieren, Saft dabei auffangen. Orangenfilets in vier Dessertschalen verteilen und evt. mit Orangenlikör beträufeln. Mascarpone, Quark, Vanillinzucker und Orangensaft glatt verrühren. Mit Zucker abschmecken.
Die Mascarponecreme auf den Orangen verteilen. Feigen waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Dessert mit Feigen und Melisse verzieren.
Schmeckt auch mit Blutorangen oder Grapefruits (auch gemischt).

Tipp: Fettreduzierter mit leichtem Frischkäse (30% Fett) und Magerquark. Evt. die Creme zusätzlich mit 1 Msp. Zimt oder Anis abschmecken. Die Creme sieht auch toll in großen, hochstieligen Weingläsern aus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Watzfrau

Diese Creme ist sehr lecker und fluffig! Ich habe etwas Grand Marnier über die Orangen geträufelt und mit Orangenscheiben, Melisse und etwas Schokolade dekoriert, weil leider mein Feigenbaum schon abgeerntet ist. Vielen Dank für dieses einfache, schnell zuzubereitende und schmackhafte Rezept! L. G. Watzfrau

17.09.2018 00:06
Antworten
Mausbiberratti

Hallo, auch ich habe das Rezept heute getestet, allerdings mit 250g Mascarpone und 250 g Quark (den 0,1%). Hat uns sehr sehr gut geschmeckt, vor allem konnte man alles schön vorbereiten und angerichtet, in Coktailgläsern, sah es spitze aus. Feigen und Melisse habe ich weg gelassen, dafür habe ich die Creme mit einem Orangenfiletstück garniert und mit geraspelter Schoki dekoriert. Werden wir sicher noch öfters machen. LG Mabira

25.12.2007 22:31
Antworten
kangoo

Hallo Golddrache, Habe dein Rezept einmal getestet, allerdings ohne die Feigen ! Ich habe dafür gehackte Pistazien dazu gegeben. Toll fand ich den Kontrast der Orangen mit der Creme. War ein schönes und einfach zuzubereitendes Dessert. LG Kangoo

07.05.2006 23:31
Antworten
GoldDrache

Hallo zusammen, Orangen filetieren ist wirklich ganz einfach! Alles, was man dazu braucht ist ein scharfes Messer (vorzugsweise ein langes). Man schält die Orange großzügig mit dem Messer, so dass NICHTS von der weißen Haut mehr vorhanden ist. Nimmt die Frucht in die linke Hand und schneidet die Segmente (Filets) zwischen den Trennwänden heraus (am besten über einer Schüssel, weil's tierisch tropft). Fertig! Liebe Grüße GoldDrache

16.06.2005 11:32
Antworten