Sweet-Hot Chilisoße

Sweet-Hot Chilisoße

Rezept speichern  Speichern

simpel und superlecker - zum Einwecken/Einkochen geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.12.2017



Zutaten

für
250 ml Reisessig oder anderen Essig
200 g Zucker, braun
200 ml Wasser
5 Chilischote(n), frisch, nach Geschmack
5 Zehe/n Knoblauch
1 TL Salz
1 TL Speisestärke, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Chilis je nach Schärfevorliebe vorbereiten. Die meiste Schärfe sitzt in den Kernen und den weißen Teilen im Inneren der Chili, je milder die Soße sein soll, desto mehr sollte man davon also entfernen. Und dabei am besten Handschuhe tragen!

Die Chilis und den Knoblauch klein schneiden oder pürieren, dann zusammen mit den restlichen Zutaten in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Ca. 3 Min. kochen, bis die Soße langsam etwas dickflüssiger wird - oder bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht. Allerdings wird sie nicht stark andicken, dafür ist zu wenig Zucker enthalten.

Wer möchte, kann die Soße aber mit 1 EL Speisestärke andicken. Dazu die Stärke in 2 EL Wasser verrühren einmal in der Soße aufkochen. Sobald die Stärke drin ist, eignet sich die Soße aber nicht mehr wirklich zum Einkochen.

Eingekocht - z.B. in Weck-Flaschen, im Topf eingekocht - ist die Soße ziemlich unbegrenzt haltbar, ansonsten hält sie sich im Kühlschrank mehrere Wochen.

Für die zwei verschiedenfarbigen Soßen habe ich erst eine Handvoll rote Chilis entkernt und daraus eine Sweet Chili Sauce gemacht, dann diese Kerne zu einer Handvoll gelber & grüner Chilis gegeben und daraus die hellere Hot Chili Sauce gemacht.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.