Backen
Kekse
Weihnachten
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lebkuchen ohne Haselnüsse

mit Roggenmehl, für ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 21.12.2017



Zutaten

für
2 Ei(er)
50 g Orangeat
50 g Zitronat
150 g Rosinen
100 g Mandeln, gehackt
200 g Honig
200 g Roggenmehl
1 EL Lebkuchengewürz
12 g Hirschhornsalz
4 g Pottasche
30 Oblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Koch-/Backzeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 65 Min.
Eier auf höchster Stufe schaumig schlagen. Honig und Lebkuchengewürz dazugeben. Orangeat, Zitronat und Rosinen sehr klein hacken (ich werfe alles in den Mixer). Die Masse langsam ins Ei-Honig-Gemisch rühren. Roggenmehl, Pottasche und Hirschhornsalz mischen und dazugeben. Zum Schluss die Mandeln unterheben.

Backofen auf 140 Grad vorheizen (Oberhitze).

Auf ein Backblech Backpapier legen und dieses mit Oblaten belegen. Ich verwende immer runde, alle anderen gehen auch. Achtung: die Lebkuchen zerlaufen stark, also viel Platz lassen zwischen den Oblaten. Ich brauche immer 3 Backbleche.
Mit 2 Löffeln die Masse etwa 3 cm dick auf der Oblate verteilen.

Die Lebkuchen ca. 25 Min bei 140 Grad backen. Achtung, Lebkuchen nicht zu dunkel werden lassen. Nach Belieben mit Schokoladenguss oder Zuckerguss verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.