Bewertung
(27) Ø3,93
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
27 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.06.2005
gespeichert: 505 (0)*
gedruckt: 5.680 (37)*
verschickt: 50 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
3.070 Beiträge (ø0,59/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Fischfilet(s) (Viktoriabarschfilets), a 150-200g; gefroren oder frisch
Zitrone(n)
1 Tasse/n Basmati oder Langkornreis
Ei(er)
 etwas Mehl
1 TL Dill - Spitzen, getrocknete, oder frisch
1/2 TL Rosmarin, getrockneten, oder frisch
  Salz und Pfeffer
  Butter
  Lorbeerblatt
  Gemüsebrühe, instant
  Öl (Rapsöl)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Viktoria-Filets abwaschen, abtupfen mit Küchenkrepp und in Stücke schneiden. Dann den Fisch salzen, pfeffern und mit Zitrone beträufeln. Die so vorbereiteten Fischstücke in Mehl wälzen, auf beiden Seiten und dann im Ei wenden. Das Ei wurde auf einem Teller aufgeschlagen und mit einer Gabel aufgeschäumt und dann die getrockneten Kräutern, wie Dillspitzen und Rosmarin, untergehoben unter das Ei. Ruhig nicht mit dem Dill geizen.
Nachdem die Fischstücken in Ei gewendet wurden, werden sie goldgelb in Rapsöl ausgebacken.
Nebenbei wird der Reis aufgesetzt. Dazu nimmt man eine Kaffeetasse voll gewaschenen Reis und 2-3 Tassen Wasser in den Topf und lässt ihn aufkochen und dann 15-20 min. auf kleiner Flamme weich kochen. Zum Reis gibt man als Würze, Gemüsebrühpaste, Salz und ein Lorbeerblatt. Dies kocht man alles mit.
Wenn der Reis gut weich ist, gibt man noch die Butter zur Geschmacksverfeinerung dazu und macht das Gas (oder andere Feuerung) aus und lässt den Reis nachquellen. Jetzt kann man den fertigen Reis in eine kleine Tasse als Form geben und auf den Teller stürzen, den Fisch zugeben mit Tomaten oder anderen Gemüse verzieren und den Bratenfond des Fisches über Reis und Fisch geben. Zitronenscheiben mit auf den Teller anordnen.
Guten Appetit!