Heidebrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 14.12.2017



Zutaten

für
400 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
500 ml Buttermilch, lauwarm
1 EL, gestr. Salz
1 EL Weinessig, Apfelessig geht auch
1 EL Zitronensaft
½ TL Koriander
1 Würfel Frischhefe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Beide Mehlsorten trocken miteinander vermischen. Das Mehl mit der lauwarmen Buttermilch, dem Salz, Essig, Zitronensaft, Koriander und der Hefe zu einem Teig verarbeiten. Den Teig kräftig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.

Den Teig in eine geölte oder gefettete Kastenform geben, auf der mittleren Schiene des Ofens etwa 1 Stunde bei 180 - 200 °C backen und anschließend auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChPhTh

Danke für deinen Tipp und den tollen Kommentar. Simone

17.07.2020 19:25
Antworten
Blatt-kann-backen

Ich habe noch einen tipp, Ich hatte die frische Hefe eingefroren. Und den Würfel dann in die heisse Butermilch getan.Wenn die Hefe aufgelöst ist !Ist die Buttermilch nur noch lauwarm.

16.07.2020 20:43
Antworten
Blatt-kann-backen

Das Brot schmeckt wie mein Lieblingsheide Brot vom Bäcker 👍Ich hatte nur leider kein Roggenmehl da.Habe es mit Dinkelmehl Vollkornmehl gebacken. Und habe getrocknetes Basilikum dran gemacht! Habe den Teig bei 50 Grad im Backofen gehen lassen. Und dann einfach hoch gedreht Ober Unterhitze 175 grad. So backe ich meine Brote schon immer. Und nehme am liebsten meine Hackbraten Form dazu. Ich bleibe bei diesem Brot ! Es schmeckt mir am besten und geht sehr schnell. Dankeschön für das tolle Rezept 😍

16.07.2020 20:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kann ich das Brot wohl auch gleich in der Form gehen lassen? Beim Umfüllen ist der Teig ziemlich zusammengefallen und nicht mehr richtig hochgekommen...

14.11.2019 10:01
Antworten
ChPhTh

Dankeschön, lg simone

23.08.2019 18:58
Antworten
KochMaus667

Hallo, das Brot ist wirklich lecker und auch zügig gemacht. Ich habe dunkles Roggenmehl Type 1150 und Weizenmehl Type 1050 verarbeitet. Statt Koriander 1/2 TL gemahlenen Kümmel genommen. Ein ganz tolles Brot, das ich jetzt öfter mal backen werde. LG Jutta

27.05.2019 15:04
Antworten
ChPhTh

Vielen Dank für deine Bewertung, lg simone

18.04.2018 07:22
Antworten
Kitchenqueenforever

Locker flockig schnell gemacht, der Rest erledigt soch von allein, geschmacklich top!

02.01.2018 12:58
Antworten
ChPhTh

Vielen Dank für deine Bewertung, freute mich, dass es euch geschmeckt hat. Simone

19.12.2017 19:36
Antworten
Kitchenqueenforever

Am Wochenende ausprobiert, ein leckeres und würziges Brot!

18.12.2017 19:10
Antworten