gekocht
Haltbarmachen
Vegan
Vegetarisch
Wursten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Weißwurst auf Tofu-Seitan-Basis

fast wie das bayerische Orginal

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.01.2018



Zutaten

für

Für den Teig: (feuchte Zutaten)

360 g Tofu, natur
300 ml Wasser
3 TL Brühepulver
70 ml Öl
3 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
½ Zitrone(n), Saft davon

Außerdem: (Gewürze)

Petersilie
Pfeffer
3 TL Kardamompulver
2 TL Macispulver
2 TL Ingwerpulver
3 EL Hefeflocken
2 EL Misopaste,helle
2 TL Salz

Für den Teig: (trockene Zutaten)

300 g Gluten oder Seitanfix, evtl. mehr
2 TL Guarkernmehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die feuchten Zutaten und die Gewürze (bis auf die Petersilie) vermengen und mit dem Pürierstab pürieren, bis die Masse homogen ist. Bitte an die Angaben halten, sonst schmeckt es anders, als es gemeint ist.

Dann die Petersilie und die trockenen Zutaten dazugeben und verkneten, am besten mit den Händen. Der Teig soll feucht und weich sein, aber so gebunden, dass er gerade nicht mehr an den Händen klebt.
Sollte er klebrig (= zu feucht) sein, etwas mehr Gluten dazugeben. Daher mit 300 g Gluten beginnen und bei Bedarf mehr hinzufügen. Es ist aber natürlich Geschmacksache, wie locker oder kompakt man die Wurst mag.

Für Würste in Weißwurstform kann man die Masse nun in 8 Portionen aufteilen und sie in Backpapier, hitzebeständige (mikrowellengeeignete) Frischhaltefolie oder in Aluminiumfolie wickeln (Bonbonform).

Ich mag es dagegen am liebsten, sie in Gläsern zu garen, auch wenn sie dann nicht aussehen wie Weißwürste. Das sollten idealerweise Sturzgläser sein. Unter Vakuum sind sie lange haltbar und es ist immer ein Vorrat da.

In einem großen Kochtopf ca. 30 Min. dämpfen (gewickelte Würste) bzw. 90 Min. in Wasser kochen (Wurst im Glas). Abkühlen lassen und genießen. Auch angebraten schmecken sie gut!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lukyslevin

Auch diese Rezept habe ich ausprobiert und es ist grässlich vom Geschmack her. Sehr fad und einfach nur Unzumutbar. Eine Weißwurst ist bayrisches Kulturerbe und diese irreführende Bezeichnung hat ja mal nichts mit deinem Tofu-Saitan-Würstchen zu tun. Macht ihr das absichtlich?

28.08.2018 02:21
Antworten
Linsensprosse

Und noch ein TL helle Misopaste macht sich gut, auch wenn dann die Wurst nicht ganz weiß ist ;)

20.05.2018 13:51
Antworten