Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.12.2017
gespeichert: 2 (1)*
gedruckt: 38 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Zutaten

500 g Mehl
Ei(er)
100 g Schinken, San Daniele oder Parmaschinken, gehackt
100 g Grana Padano, 20 Monate gereift, gerieben
50 g Ricotta
1 Glas Tomatensauce
10 ml Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Ei(er) zum Bestreichen
1 TL Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

1. Für den Nudelteig Mehl mit etwas Salz mischen und auf der Arbeitsfläche verteilen. Mittig eine Kuhle formen, Eier hinzufügen und zu einem Teig vermengen. Mit etwas Mehl bestäuben, so dass der Teig nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt.

2. Teig ca. 10 Minuten lang kneten, bis er fest und elastisch ist.

3. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

4. Für die Füllung Schinken, Ricotta und Grana Padano kurz in einer Küchenmaschine mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Kühlschrank ruhen lassen.

5. Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und in 4 Stücke schneiden. Stücke dünn ausrollen, so dass sie in die Nudelmaschine passen. Teig mehrmals durch die Maschine rollen, bis er hauchdünn ist.

6. Teig mit einem gezackten Teigrädchen in 10 cm breite Streifen schneiden.

7. Im Abstand von ca. 2,5 cm jeweils einen flachen Teelöffel der Füllung auf das untere Drittel des Teiges geben.

8. 1 Ei mit 1 Teelöffel Wasser verquirlen und die Zwischenräume bestreichen.

9. Lange Nudelstreifen über die Füllung legen und den Teig um die Füllung herum vorsichtig festdrücken, so dass die Luft entweicht.

10. Mit dem Teigrädchen die einzelnen Tortelli in gleichmäßige Dreiecke schneiden.

11. Die beiden Ecken des Dreiecks um den Ringfinger wickeln und die Enden zusammenpressen. Die Stelle mit Eimischung fixieren. Den Vorgang für alle Tortelli wiederholen.

12. Tortelli kurz blanchieren, bevor sie in einer Pfanne mit Olivenöl goldbraun angebraten werden.

13. Die Tomatensauce erhitzen

14. Zum Schluss die Tortelli mit Grana Padano bestreuen und mit der leichten Tomatensoße servieren.