Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.01.2018
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 73 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.04.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 ml Rote Bete-Saft
Ei(er)
120 g Mehl
1 EL Öl
1 Msp. Backpulver
  Für die Füllung: (Räucherforellencreme)
125 g Räucherforellenfilet(s) ohne Haut
200 g Frischkäse
1/2  Zitrone(n), Saft davon
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Bund Schnittlauch
  Für den Salat:
1 Kopf Friséesalat
Frühlingszwiebel(n)
1/2  Salatgurke(n)
  Für das Dressing:
3 EL Weißweinessig
1 EL Honig
1 TL Senf
4 EL Öl z. B. Olivenöl
3 EL Salatkernmischung
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Rote-Bete-Roulade:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, ggf. das Backblech vorher mit Olivenöl bestreichen und darauf das Backpapier legen, damit das Backpapier anheftet.

Den Rote-Bete-Saft, Eier, Mehl, 1 Prise Salz, Öl und Backpulver zu einem glatten Teig verrühren.
Den Teig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und glatt streichen.

Den Teig im vorgeheizten Backofen 8 - 10 Minuten backen.

Den fertigen "Pfannkuchen" vom Backblech nehmen, das Backpapier abziehen und den Boden auskühlen lassen.

Für die Räucherforellencreme:
Inzwischen das Räucherforellenfilet zerzupfen und mit Frischkäse, Zitronensaft, Salz und Cayennepfeffer mit einer Gabel vermischen. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen, fein schneiden und unterrühren.

Die Forellencreme auf dem Pfannkuchen verstreichen. Den Pfannkuchen von der schmalen Seite her aufrollen und dann in Frischhaltefolie/Alufolie wie ein Bonbon einwickeln. Die Rolle mindestens eine Stunde, aber gerne auch über Nacht kalt stellen.

Für den Salat:
Den Friséesalat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die Gurke fein würfeln.

Den Weißweinessig mit Honig, Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Das Dressing über den Salat geben.

Die Salatkerne in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten.

Die Roulade aus der Folie wickeln und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf dem Salat anrichten und mit den Salatkernen bestreuen.