Weihnachtlicher Kuchen im Glas - zum Verschenken


Rezept speichern  Speichern

für 5 Weckgläser à 0,5 l - mit Lebkuchen, Spekulatius und Kirschen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 21.12.2017



Zutaten

für
500 g Spekulatius
400 g Lebkuchen
250 g Butter
1 Glas Sauerkirschen
3 TL Backpulver
3 Ei(er)
150 ml Milch
n. B. Rotwein, zum Kirschen einlegen
n. B. Schokoladenpulver
200 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Rezept reicht bei mir für fünf Weckgläser à 0,5 l.

Spekulatius und Lebkuchen zerkleinern, je feiner desto cremiger der Kuchen (ich habe es in einem elektrischen Zerkleinerer zu Pulver/groben Bröseln verarbeitet).

Den Saft der Sauerkirschen abtropfen lassen. Für Rotweinkirschen diese mindestens 6 Std. in Rotwein einlegen - besser über Nacht.

Die abgetropften Kirschen mit den Eiern, der Milch und dem Backpulver in eine große Rührschüssel geben. Die Butter in einem Topf schmelzen und ebenfalls hinzugeben. Wer die Masse schokoladiger mag, kann nun Schokopulver beifügen. Mit einem Handrührgerät 3 Min. vermischen bis es einen sämigen Teig ergibt (je nachdem wie sehr die ersten Zutaten zerkleinert wurden).

Den Teig gleichmäßig auf alle Gläser verteilen (max. zu Zweidrittel füllen, da der Teig aufgeht) und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 40 - 50 Min. backen.

Kurz vor Ende der Backzeit die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen.

Nun die Gläser aus dem Ofen nehmen und die geschmolzene Schokolade auf dem Kuchen verteilen. Die Glasränder bei Bedarf sauber machen, die Einmachgummis anbringen und die Deckel mit den Klammern verschließen.

Erst jetzt dürfen die Kuchen auskühlen und sind ungeöffnet etwa 2 Monate haltbar.

Natürlich können die Kuchen auch gleich verzehrt werden.
Sollten die Kuchen im Glas zu hoch backen, einfach mit einem Löffel den überschüssigen Teig aus dem Glas entfernen und weitere 5 Min. backen.

Nährwert: ca. 480kcal/100g

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hoikaiden

Vielen Dank fürs Feedback. Es ist tatsächlich abhängig von den verwendeten "fertigen" Zutaten.

20.01.2020 07:27
Antworten
-liche-

Ergänzung: Die Haltbarkeit ist top. Mein Mann hat vorgestern das letzte Glas gegessen und er war nach fast 2 Monaten noch immer gut.

19.01.2020 12:02
Antworten
-liche-

Ich habe den Kuchen heute als Geschenk gebacken und einen kleinen Teil zum Kosten zubereitet. Ich finde ihn geschmacklich OK. habe ihn genau nach Rezept gemacht und mir persönlich schmeckt er zu sehr nach Butter und ist zu wenig süß, wobei die Süße sicher abhängig davon ist welchen Lebkuchen und welche Spekulatius man verwendet. Der Kuchen schmeckt lecker nach den Gewürzen der Grundzutaten, das finde ich gut. Außerdem war er leicht zu backen und sieht schön aus. Ich hoffe er hält sich so lange wie angegeben (ein Teil wird sofort verschenkt als Geburtstagsgeschenk, ein Teil zu Weihnachten).

21.11.2019 12:03
Antworten
Hoikaiden

Korrigiere. 1 Rezept für 5 Gläser, das ganze doppelt ergibt also 10 Gläser. 0,5L / Glas

02.11.2019 07:47
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Nicole, bei Teig, Kuchen etc. geben wir immer 1 Portion an - gemeint ist damit "1 Teig". Die genaue Anzahl der Stücke, Gläser etc. geht dann aus der Beschreibung oder wie hier aus dem Untertitel hervor. Da man den in der App nicht lesen kann, habe ich das jetzt in die Rezeptbeschreibung eingefügt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

02.11.2019 09:00
Antworten
SmartList_uQTrm

Hi habe mal eine frage: Es heißt 1 Portion ich brauche für 6 Gäste ein Rezept aber irgendwie kommt mir dann die mängen Angabe etwas seltsam vor? Danke im voraus Lg Nicole

01.11.2019 12:58
Antworten
Hoikaiden

Ja richtig. Also bei mir hat sich kein Kondensat gebildet. Die Schokolade bildet einen "Deckel" und es muss heiß sein, damit es konserviert. :)

08.12.2018 14:22
Antworten
He-fe

Verstehe ich das richtig das die Kirschen mit dem Teig verrührt werden und ich denke die Lebkuchen und Spekulatiuskrümel werden dann auch untergerührt. Die geschmolzene Schokolade über den Kuchen und dann zuschrauben. Entsteht da kein Kondenzwasser beim Abkühlen. Würde es gerne nachbacken zum Verschenken. LG He-fe

08.12.2018 14:01
Antworten