Rustikales Walnussbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Hefe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.12.2017



Zutaten

für
900 g Weizenmehl Type 1050
150 g Roggenmehl Type 1150
2 TL Zucker
4 TL Salz
2 EL Olivenöl
600 ml Wasser
1 Würfel Hefe
200 g Walnusshälften

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Die Mehle mit Zucker, Salz und Öl in eine Schüssel geben. Den Würfel Hefe im Wasser auflösen.

Ein paar Walnüsse naschen und den Rest der Tüte mit in die Knetschüssel geben. Da muss man einfach schauen, wie viele Walnüsse man im Brot haben möchte.

Alles zusammen per Hand oder in der Küchenmaschine ausdauernd zu einem elastischen Teig kneten. Den Teig 45 - 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Nochmal kneten und einen Brotlaib formen. Den Laib nochmal 45 - 60 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze samt Backblech aufheizen. Das Brot einschneiden, je mehr Schnitte, desto rustikaler wird die knusprige Kruste. Das Brot auf Backpapier aufs heiße Blech geben und gut schwaden (Wasserdampf produzieren).

Nach 10 Minuten die Temperatur auf 200 °C reduzieren und nochmal ca. 30 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bibikoch101102

Ansich hat es super funktioniert nur irgwie sieht mein Brot nicht so aus wie auf den Bildern

02.03.2022 15:42
Antworten
Hexen_Koechin

TiPP: Nach dem gehen den Teig NICHT kneten, den Teig nur noch falten ... dann backen ... anstatt 2 x gehen lassen lieber gleich 5 - 12 Std. gehen lassen, falten und backen Die Hälfte Hefe reicht auch aus 👍 So bekommt dem Magen/Darm das Brot besser und ist gesünder, die 2 TL Zucker brauchts auch nicht. 😏

09.01.2022 19:09
Antworten
albambina

Habe das Brot heute das erste Mal gebacken und es sieht schon super aus. Bin gespannt, wie es schmeckt.

25.05.2021 13:12
Antworten
Spunkybell

Das freut mich. Schön dass es euch geschmeckt hat.

10.12.2017 18:54
Antworten
Bebberle

Hallo, habe Walnussöl anstatt Olivenöl genommen, ansonsten nach Rezept. Das Brot schmeckt uns sehr gut. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

10.12.2017 18:33
Antworten