Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Frühling
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Spargelfrikassee

lecker und lieblich im Geschmack

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.12.2017



Zutaten

für

Für die Hackfleischbällchen:

350 g Hackfleisch, gemischtes
2 m.-große Ei(er)
3 Schalotte(n), fein gewürfelt
50 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer, weißer, fein gemahlen
Paprikapulver, edelsüß

Für das Frikassee:

750 g Spargel
250 g Karotte(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Zucker
750 ml Gemüsebrühe, hergestellt aus den gewaschenen Gemüseresten ohne Salz
200 ml süße Sahne
evtl. Saucenbinder
Muskat, frisch gerieben
1 TL Salz und Pfeffer, weißer, fein gemahlen
½ Bund Petersilie, gehackt

Außerdem:

1 TL Fett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Zutaten für die Hackmasse in einer Schale geben, mischen bzw. durchkneten und zum Quellen zwischenparken.

Das Gemüse waschen und putzen. Den Spargel in 4 cm lange Rauten schneiden. Die Karotten in 4 cm lange dünne Stifte und die Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden.

Die sauberen Gemüseabfälle mit 750 ml Wasser ca. 30 Min. auskochen. Die gewonnene Brühe später zum Ablöschen nutzen.

Aus der Hackmasse kleine Bällchen formen und diese in einem Bräter in etwas Bratfett rundum braun braten, danach herausnehmen und warm stellen.

In dem Bratfett nun das Gemüse und die Zwiebeln mit dem Zucker anschwitzen und etwas karamellisieren lassen. Das leicht angebräunte Gemüse mit der Sahne und der gewonnenen Brühe ablöschen und die Sauce mit den Gewürzen abschmecken.

Die Hackbällchen dazugeben und das Frikassee ca. 30 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Anschließend nochmal abschmecken und ggf. leicht binden. Vor dem Servieren die gehackte Petersilie unterheben.

Reis, Couscous oder Salzkartoffeln dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.