Vegetarisch
Beilage
Frucht
Getreide
Hauptspeise
Mittlerer- und Naher Osten
Reis
ReisGetreide
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Persischer Reis mit Joghurtsoße und karamellisierten Berberitzenbeeren

prima als vegetarisches Essen oder als Beilage zu Lamm oder Huhn

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.12.2017



Zutaten

für
250 g Basmatireis
400 ml Wasser (die 1,5-fache Menge des Reisvolumens)
2 ½ EL Butter
4 EL Zucker
10 Safranfäden
250 g Joghurt, griechischer
1 Tasse Berberitzen (Beeren)
½ Salatgurke(n), entkernt und gewürfelt
½ Bund Minze, gehackt
1 TL Dillspitzen, gehackt, frisch, alternativ getrocknet
2 EL Rosinen
2 TL Zitronensaft
etwas Zitronenabrieb (2 gute Prisen)
n. B. Pfeffer aus der Mühle
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Reis sanft waschen, mit einem Litermaß abmessen und in einen Topf geben. Nun die 1,5-fache Menge Wasser, etwas Salz und 1 TL Butter zufügen. Einmal aufwallen lassen und für ca. 10 Minuten weiter ziehen lassen, nicht umrühren, bis das Wasser verkocht und der Reis weich ist.

Die Berberitzen sowie die Rosinen in einer Schale mit lauwarmem Wasser und 1 EL Zucker einweichen. Die Safranfäden in einer kleinen Schale zerreiben und in 2 EL Wasser auflösen. Die Gurke längs vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Den Jogurt mit der Gurke, der Minze, den Rosinen, der Zitrone – Saft und Abrieb - sowie dem Dill vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wir machen entgegen des Originalrezeptes noch eine gute Menge Chili hinein, aber das ist Geschmacksache und wird so nicht im Iran gegessen.

Nachdem der Reis fertig gezogen ist, diesen zum Abdampfen zur Seite stellen, ein Küchentuch zwischen Deckel und Topf klemmen und 10 Minuten stehen lassen.

2 EL Butter in der Pfanne erhitzen, die gut abgegossenen Berberitzen dazugeben und kurz erhitzen. Nun den Zucker zufügen und karamellisieren lassen. Achtung, dass es nicht zu dunkel wird, das ist bitter. Wer unsicher ist, gibt einfach 2 - 3 EL Wasser dazu, das verdampft dann langsam.

Den Reis auf eine Platte stürzen, den Safran darüber träufeln und die Berberitzen darauf verteilen. Mit dem Jogurt und einigen Minzblättchen garniert anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hi Veggi5598, erstmal danke für deinen Mut, das überhaupt auszuprobieren :-)). Und es freut mich sehr, dass euch das etwas ungewöhnliche Rezept so gut geschmeckt hat. Demnach hat sich das Ausprobieren gelohnt. lG ad

04.04.2018 11:14
Antworten
Veggie5598

Sowas von lecker! Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Rezept. Die Zubereitung ist sehr gut beschrieben, das Nachkochen hat prima geklappt. Das gibt es bei uns jetzt öfter!

03.04.2018 20:42
Antworten