Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.12.2017
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 126 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
160 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Hähnchen, zerlegt, ca. 1,5 kg
1 Liter Frittieröl
  Für die Marinade:
2 EL Sojasauce, helle
1 EL Sojasauce, süße
2 EL Hoisinsauce
4 m.-große Knoblauchzehe(n)
5 kleine Chilischote(n), rot
1 TL Sesamöl
  Für die Sauce: ( Asam-Manis-Sauce)
2 EL Teriyakisauce
2 EL Essig, schwarzer, chinesisch, ersatzweise Balsamico
2 EL Tamarindensirup
3 g Garnelenpaste (Terasi)
2 EL Marinade
120 g Guavensaft
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 EL, gestr. Tapiokamehl
2 EL Reiswein (Arak Masak)
  Für das Gemüse:
6 kleine Zwiebel(n), rot
Peperoni, rot, lange
Frühlingszwiebel(n)
10 Scheibe/n Karotte(n)
2 EL Mango(s) (s. mein Rezept "Unreife Mango zu einer Delikatesse marinieren II")
1 EL Palmöl
  Für den Belag:
2 EL Gurke(n) (s. mein Rezept "Würzige Gurkenstücke à la Hongkong")
2 Schälchen Reis (s. mein Rezept "Regenbogen-Reis à la Lombok Raja")
  Zum Garnieren:
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Huhn zerlegen und die Stücke gut waschen, trocknen. Die Fettlappen und die Haut entfernen.

Für die Marinade die Chilis waschen, entkernen und quer in dünne Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen an den Enden kappen und auspressen. Alle Zutaten in einer hinreichend großen Schüssel vermengen und die Hühnerstücke damit gut einreiben. Über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Die Hühnerteile aus der Marinade nehmen und abtrocknen. Die Marinade nicht verwerfen. Die Chilifäden von den Hühnerstücken entfernen. Beiseitestellen.

Alle flüssigen Zutaten für die Asam-Manis-Sauce bis einschließlich dem Guavensaft vermischen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen. Bei den Knoblauchzehen beide Enden kappen und durch eine Knoblauchpresse in die Sauce drücken. Die Sauce zum Köcheln bringen und das Tapioka-Reiswein-Gemisch in kleinen Portionen unter Rühren zugeben. Die Sauce muss etwas gebunden (legiert) werden, aber sie muss dünnflüssig bleiben. Die Zugabe bei Bedarf abbrechen.

Das Frittieröl auf 160 Grad erhitzen. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und eventuell schälen. Die kleinen, roten Zwiebelchen an beiden Enden kappen, schälen und längs vierteln. Die rote, lange Peperoni längs aufschneiden, entkernen und quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die weißen bis hellgrünen, dickwandigen Teile der Frühlingszwiebel diagonal in 2 cm lange Stücke teilen. Die grünen Teile in 1 cm lange Stücke schneiden und beiseitestellen. Die geschälte Karotte am Umfang längs 6 Mal einkerben, dann quer in 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Die Servierteller mit den Beilagen vorbereiten und garnieren. Die Hühnerstücke ca. 6 Minuten portionsweise frittieren. Achtung, die Temperatur kann etwas darunter, sollte aber nicht über dem Sollwert liegen. Die frittierten Stücke in die simmernde Sauce geben.

Eine Wok erhitzen, das Palmöl zugeben und heiß werden lassen. Das Gemüse und die Mangostücke zugeben und 4 Minuten pfannenrühren. Jetzt die grünen Frühlingszwiebelstücke zufügen und für 15 Sekunden mitbraten.

Das Gemüse, die Hühnerstücke und die Sauce auf die Servierteller verteilen und warm servieren.