Buffalo Blumenkohl Happen


Rezept speichern  Speichern

Blumenkohl in einer süß-scharfen Marinade, sozusagen die vegane oder vegetarische Alternative zu Chicken Wings

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.12.2017



Zutaten

für
1 Kopf Blumenkohl
1 Tasse Mehl
1 TL Natron
1 TL Knoblauchgranulat
1 TL Zwiebelgranulat
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel
250 ml Milch oder Sojamilch
1 EL Weißweinessig oder Zitronensaft
etwas Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

2 EL Honig oder Agavendicksaft
0,33 Tasse Sriracha-Sauce
3 EL Öl, neutral

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Buttermilch herstellen, indem man Milch mit Essig bzw. Zitronensaft vermischt und kurz zur Seite stellt.

Den Ofen auf 225 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Blumenkohl in 3 - 5 cm große Happen zerkleinern.

In einer großen Schüssel 1 kleine Kaffeetasse Mehl mit Natron, Granulaten und Gewürzen mischen. Buttermilch hinzugeben und gut mixen, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Den Blumenkohl in die Schüssel geben und gut umrühren, bis alle Happen mit der Mischung bedeckt sind. Auf das Backpapier legen, aber aufpassen, dass genug Freiraum zwischen den Röschen ist. Für 20 - 25 min in den Ofen geben, bis sie gold-braun gebacken sind, nach der Hälfte der Zeit wenden.

In der Zwischenzeit die Marinade zubereiten. Honig oder Agavendicksaft mit der scharfen Sriracha-Sauce und Öl verrühren.

Den Blumenkohl aus dem Ofen nehmen und in die Schüssel mit der Marinade geben und umrühren, dann für weitere 15 - 20 min in den Ofen tun.

Der perfekte fleischlose Fingerfood-Snack für Partys, Fernsehabende oder zum Super-Bowl gucken. Am besten mit Sour Cream, Ranchdressing oder guter Knoblauchsoße servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Horedos

Ein sehr empfehlenswertes Rezept. Allerdings habe ich die marinade etwas abgeändert (ahornsirup statt Honig und bbq sauce statt Sriracha sauce 😜) kam aber klasse an. Ich bin begeistert und werde es öfters zubereiten 👍

19.05.2021 18:33
Antworten
Count_Spatula

Sehr leckeres Rezept. Der Teig kann wirklich etwas dicker, damit er besser haften bleibt (vielleicht kann ein bisschen mehr Mehl oder Stärke oder ein unveganes Ei mit rein), und die minimalen angegebenen Backzeiten haben für mich genau gepasst. Bei der Marinade musste ich mangels Sriracha-Sauce ein bisschen mit Sambal Olek und einem scharfen Curry-Ketchup abschmecken. Das Ergebnis gab's heute, an einem superheißen man-kriegt-kaum-ein-richtig-warmes-Mittagessen-runter-Tag zu einem großen Berg frischem Salat und mit einem Joghurt-Knoblauch-Kräuter-Dip. Ich hatte hinterher diese schöne Zufriedenheit im Mund, als hätte ich gerade einen Berg ungesundes Essen verdrückt - und dabei gibt es abgesehen von dem Zucker in der Marinade gar keinen Grund für ein schlechtes Gewissen. Gibt es definitiv wieder!

09.08.2020 23:25
Antworten
sophie_berlin

Was für eine tolle Beschreibung! Dankeschön für den Kommentar.

18.11.2020 16:48
Antworten
Königsklops

Mir ist das Rezept auch sehr gut gelungen. Habe aber etwas weniger Milch genommen. Die Marinade konnte ich auch nicht 1:1 umsetzen, weil mir meine Tochter das zum die Ohren gehauen hätte, mit so viel Srirachasosse. Habe barbecue ketchup und ketchup genommen und auch insgesamt viel weniger gebraucht. War megalecker, hat allen hier geschmeckt. Ich werde das auch nochmal ohne Marinade nur mit dem Teigmantel gebacken mit Käsedip dazu machen. Mir haben die Stücke nämlich auch schon vor der Marinade total gut geschmeckt. Danke für das tolle Rezept!!!

09.06.2020 20:52
Antworten
sophie_berlin

Was ist Bordmittel?

18.11.2020 16:49
Antworten
noor23

Lustiges Rezept. Leider ist der Blumenkohl sehr weich geworden und zerfällt daher beim essen, nächstes Mal mache ich ihn kürzer in den Ofen. Der Teig war auch recht flüssig, keine Ahnung ob das so soll. Und sie sind sehr, sehr, sehr scharf. Mein Mann kriegt nur 2 davon runter, dann ist gut. Wahrscheinlich braucht man den Dip zum neutralisieren, hatte nur nichts veganes da.

17.01.2018 17:32
Antworten
yvare

Danke für die schnelle Antwort. Da werde ich mal danach schauen, denn das Rezept sieht lecker aus. Ich mag Bluko, finde ihn sonst aber immer etwas langweilig. Liebe Grüße Yvonne

27.12.2017 18:51
Antworten
sophie_berlin

Du kannst natürlich auch eine andere Chili Sauce nehmen, aber in jedem guten Asialaden gibt es zum Beispiel Flying Goose - Sriracha.

27.12.2017 21:55
Antworten
yvare

Was ist Sriracha-Sauce? LG yvare

27.12.2017 17:39
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo yvare, das ist eine scharfe thailändische Chilisauce. Wenn Du danach googelst, erfährst Du mehr Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

27.12.2017 18:41
Antworten